Tiere werden jetzt versteigert

Landkreis Kassel rettet vier Ponys aus schlechter Haltung 

+
Suchen ein neues Heim: Die vier im Altkreis Kassel beschlagnahmten Ponys Cleo (von links), Cindy, Benny und Lilly Fee können von erfahrenen Pferdehaltern ersteigert werden. Die Tiere befinden sich bereits seit 14 Tagen in der Obhut des Veterinäramtes und sind mittlerweile wieder in einer guten Verfassung. Da es von den Ponys nur einzelne Fotos gibt, haben wir eine Montage erstellt.

Kreis Kassel. Vier Ponys aus schlechter Haltung suchen ein neues Zuhause: Bei den Tieren handelt es sich um drei Stuten und einen Wallach im Alter von sieben bis 20 Jahren von einem Pferdehalter aus dem Landkreis Kassel.

Die Tiere werden nun zum Kauf angeboten. „Wir suchen private Pferdeliebhaber, die sich zukünftig um die vernachlässigten Tiere kümmern“, berichtet die Leiterin des Fachbereichs Veterinärwesen und Verbraucherschutz des Landkreises Dr. Sabine Kneißl.

Der Halter hatte wiederholt gegen das Tierschutzgesetz (TierSchG) verstoßen, sodass sich das Veterinäramt des Landkreises gezwungen sah, die Tiere aus der nicht artgerechten Haltung zu befreien.

„Der bisherige Halter hat trotz mehrfacher Gespräche, amtlicher Anordnungen und Zwangsgeldfestsetzungen nichts an den schlechten Haltungsbedingungen für die Ponys geändert – zum Schutz der Tiere haben wir ihm die Ponys weggenommen“, informiert Amtsveterinärin Dr. Kneißl. Dem bisherigen Halter wurde zudem die künftige Haltung und Betreuung von Pferden untersagt.

Dr. Anke Reisse vom Veterinäramt in Wolfhagen sagt: „Unser Angebot richtet sich an Pferdehalter, die Erfahrung mit vernachlässigten Tieren haben“. Die Tiere werden laut Reisse ohne weitere Qualitätszusicherungen abgegeben. Pferdepässe oder Ersatzpässe seien aber vorhanden. Die Tiere wurden zudem geimpft und entwurmt.

„Der Verkauf erfolgt durch schriftliche Versteigerung nach Höchstgebot gegen Vorkasse“, informiert die Fachbereichsleiterin. Die Angebote müssen Namen und Anschrift des Interessenten sowie die Adresse der geplanten Haltungseinrichtung beinhalten. Bieter müssen sich bis spätestens Dienstag, 14. Februar, melden.

Laut Kneißl werden beschlagnahmte Tiere nur abgegeben, nachdem die möglichen neuen Halter und die neue Unterbringung (Stall/Weide) durch das Veterinäramt geprüft wurden. Kaufinteressenten können sich die Ponys nach Absprache mit dem Fachbereich Veterinärwesen und Verbraucherschutz am Freitag, 10. Februar, anschauen.

Kontakt: Auf der Internetseite www.landkreiskassel.de sind im Bereich „Aktuelles“ weitere Informationen und Fotos abrufbar. Bieter müssen sich bis 14. Februar beim Fachbereich Veterinärwesen und Verbraucherschutz, Liemeckestraße 2, 34466 Wolfhagen oder per Fax an 0 56 92/9 87 33 20 melden. Gebote per Mail können nicht angenommen werden. Der Landkreis bittet, auch eine Telefonnummer anzugeben, damit bei Bedarf kurzfristig Kontakt aufgenommen werden kann.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.