Fraktion stellt Liste auf

Landtagswahl: Edmund Borschel will für die Grünen auf Platz 14

Wollen auf die Landesliste der Grünen: Edmund Borschel, Gudrun Bednarek und Rolf Schließmann.

Baunatal/Schauenburg. Auf Platz 14 der Landesliste hofft Edmund Borschel, der im Altkreis Kassel (Wahlkreis 2) als Kandidat der Grünen zur Landtagswahl am 22. September antritt. Eine Landesmitgliederversammlung der Ökopartei zur Aufstellung der Liste findet am Samstag, 20. April, in Gießen statt.

Auf einem Rang weiter oben habe man „als Neuling keine Chance“, sagt der 62-jährige Borschel, von Beruf Lehrer, in Altenritte zu Hause und Stadtverordneter in Baunatal. Im aktuellen Landtag sind die Grünen aufgrund 13 Prozent der Wählerstimmen mit 17 Abgeordneten vertreten, für die nächste Legislaturperiode sehen sie 20 Mandate als realistisch an.

Die Ersatzkandidatin, Gudrun Bednarek aus Schauenburg, zugleich Kreisvorsitzende der Grünen, will sich auf einen Frauenplatz ab Nummer 21 bewerben, Rolf Schließmann als Direktkandidat im Wahlkreis 1 Hofgeismar-Wolfhagen auf einem Männerplatz ab 20. Bei der Umweltpartei ist streng festgelegt, dass Frauen auf der Liste die Plätze mit ungeraden, Männer die mit geraden Nummern belegen. (ing)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.