Laufsteg zeigt Mittelalter

Modenschau zur 1000-Jahr-Feier: Kaufunger präsentierten selbst genähte Gewänder

Die Kaufunger Gesellschaft in prachtvollen Gewändern: Robin (von links), Max, Clara und Carlotta genossen die Modenschau von der Bühne aus.

Kaufungen. Edle Gewänder aus Seide, dazu feiner Kopfschmuck sowie passende Ketten und Ringe. Das finstere Mittelalter zeigte sich im Kaufunger Bürgerhaus von seiner farbenprächtigsten Seite.

Das 1000-jährige Bestehen der Gemeinde wird mit 160 Veranstaltungen gefeiert. Dazu gehörte auch die Modenschau mit selbst genähten Gewändern aus dem Mittelalter, die im Bürgerhaus über die Bühne ging. Frauen, Männer und Kinder in Mönchskutten, Forst- und Adelsbekleidung zeigten den 200 Zuschauern mittelalterliche Mode. Almut Weingart moderierte den Abend unterhaltsam. „Es ist alles selbst genäht und gewebt worden“, sagt sie und macht auf die glitzernden Borden der feinen Seidenkleider aufmerksam.

Viel Applaus bekamen die männlichen Models in ihren feinen selbst gefilzten Hosenbekleidungen und langen groben Hemden mit Gürteln, an denen Trinkbecher hängen. „Oh, da hat die edle Dame aber nicht nur ihren Mann am Hals“, scherzt Weingart, und deutet auf die Fuchsstola einer Frau.

„Zu den Veranstaltungen sollten die Gäste in Gewändern kommen“, sagt Almut Weingart. „Diese können sie auch ausleihen.“ Sie ruft dazu auf, dass sich viele Frauen melden, die helfen, einfache Gewänder zu nähen. Der nächste Termin dafür ist am Samstag, 5. Februar, ab 10 Uhr im Bürgerhaus in Oberkaufungen. Ein zweiter Termin ist für 12. Februar, 10 Uhr in der Haferbachhalle in Niederkaufungen geplant.

Die Haute Couture des Mittelalters: Modenschau zur 1000-Jahr-Feier in Kaufungen

„Wer sich richtige Gewänder nähen möchte, kann sich beraten lassen“, sagt Almut Weingart. Die Beratung findet mittwochs von 10 bis 20 Uhr im Jugendheim in Niederkaufungen statt. Liselotte Adler von der Gewandmanufaktur steht mit Rat zur Seite und näht auch mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.