Jugendarbeit in Simmershausen ist vorbildlich

Lebendiges Simmershausen

+
Rundgang mit der Bewertungskommission: Die Mitglieder des Arbeitskreises „Unser Dorf“ hoffen auf eine erneut gute Platzierung beim Wettbewerb.

Simmershausen war Kreissieger 2014 bei „Unser Dorf hat Zukunft“ und nimmt in diesem Jahr am Landesentscheid teil.

PDF der Sonderseiten "Der Fuldataler"

Nach der Besichtigung durch die Bewertungskommission hoffen die Simmershäuser, unter den teilnehmenden 16 Gemeinden in Hessen einen angemessenen Platz zu belegen.

Die Kommission unter der Leitung von Hiltrud Schwarze vom Regierungspräsidium Kassel richtet ihr Augenmerk nicht in erster Linie auf das „schöne Dorf“, sondern vor allem auf die Möglichkeiten, die Simmershausen den Kindern und ihrer Zukunft bietet. Und davon konnten sie sich im Kindergarten mit vier Gruppen im Alter von zwei Jahren bis zum Grundschulalter überzeugen.

Die Grundschule, die mehrfach als Umweltschule ausgezeichnet ist, zeichnet sich als „Bewegte Schule“ und „Partizipationsschule“ mit dem Angebot umfangreicher Betreuung außerhalb der Schulzeit aus. Beste Voraussetzungen für alle Kinder. Die Gemeinde mit einem Angebot in eigenen Räumen im Haus der Begegnung und das vielfältige kirchliche Angebot bieten große Freizeitmöglichkeiten für die Jugend.

Simmershausens engagierte Vereine und Verbände binden schon früh die Kinder und Jugendlichen ein. Der Arbeitskreis „Unser Dorf“ setzt sich seit der ersten Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf“ im Jahr 2005 aus ehrenamtlichen Mitgliedern zusammen, wird durch eine Mitarbeiterin der Gemeinde unterstützt und kennt mittlerweile jeden Stein im Dorf.

Leider konnten in der kurzen Bewertungszeit von zwei Stunden die Außenbereiche nicht gezeigt werden. Simmershausen ist der größte teilnehmende Ort mit circa 2800 Einwohnern.

Aber im „Highlight“ der Dorferneuerung – dem „Haus der Begegnung“ – konnten stellvertretend für die Jugendlichen Cedric Holl und Andreas Litwinov aus ihrer Sicht die Lebens- und Liebenswürdigkeiten für die Jugend in Simmershausen darstellen – und das kam gut an.

Nun warten die Arbeitskreismitarbeiter auf die Entscheidung, die nach Begehung aller im Wettbewerb stehenden hessischen Dörfer getroffen und mitgeteilt wird.

Der Arbeitskreis „Unser Dorf“ wünscht der Jugend des Dorfes eine gute Zukunft und eine entsprechende Anerkennung ihrer Aktivitäten durch die Kommission. (zms)

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.