Vorschulkinder der Espe-Aue absolvierten Selbstbehauptungskurs

+
Lassen sich nicht von Fremden ansprechen: Nisa (von links), Magnus, Maurizio, Valentina, Celina, Enja, Hannah und Luis machten bei Peter Wengler einen Selbstbehauptungskurs. Foto:  Grigoriadou

Espenau. Laute Schreie sind aus den Räumen der Espe-Aue zu hören. „Lassen sie mich in Ruhe. Ich will das nicht.“ Die kleine Celina stampft mit dem Fuß auf und schaut Peter Wengler mit zusammengekniffenen Augen an. „Na komm, ich hab zu Hause ganz süße Katzenbabies“, lockt er und lächelt.

Starke Kinder - von Anfang an! So lautet das Konzept des Institutes für Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Konflikttraining (I-GSK). Und Peter Wengler gehört zu den Selbstbehauptungstrainern, die deutschlandweit unterwegs sind, um Kindern und Jugendlichen Tipps und Tricks für ihre eigene Sicherheit mit auf den Weg zu geben.

„Ich bin für Hessen zuständig“, sagt der hauptberufliche Polizeihauptkommissar. Er erklärt: „Die Kinder müssen auf ihr Bauchgefühl hören und dürfen sich zu nichts zwingen lassen.“ Auch während des Training fragt Peter Wengler vor jeder Übung, ob die Kinder damit einverstanden sind. „Alles passiert auf freiwilliger Basis.“

Fotogalerie

Kurs: Selbstbehauptung für Kinder

Zu den Übungen gehört es auch, dass die Kinder lernen, sich in die Augen zu schauen. „Das wird erst einmal an Paula geübt“, sagt Peter Wengler und holt eine große Puppe aus seinem Koffer. „Und wer ganz schüchtern ist, schaut dem anderen zwischen die Augen. Dann denken die Leute, man guckt sie an, tut es aber nicht“, verrät der Trainer. Wichtig ist es dem Trainer, Situationen des Alltags mit den Kindern durchzuspielen.

„Die Kinder müssen auf ihr Bauchgefühl hören und dürfen sich zu nichts zwingen lassen.“

Die Kinder sollen aus der Rolle der Opfer raus. „Wenn ihr zum Beispiel auf euren Bus wartet und ein Fremder spricht euch an und will, dass ihr mit ihm mitkommt. Was macht ihr dann?“ „Ganz laut Nein sagen und Hilfe holen“, sagt Hannah. Sponsor des Kurses ist Harald Möller, von der Espenauer Münzenhandlung Möller. Er hat für die 17 Vorschulkinder die kompletten Kosten von 25 Euro pro Kind übernommen.
www.i-gsk.de peter. Email: wengler@i-gsk.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.