Leserfotos: Störche in Sandershausen und Vollmarshausen

Die beiden Jungstörche von Niestetal-Sandershausen (linkes Foto) entwickeln sich prächtig. In ihrem Nest hoch über den Fuldaauen werden sie von ihren Eltern seit Wochen genährt und gepflegt.

Bis sie zu ihrem ersten Flug ansetzen können, wird es allerdings bis zum Herbst dauern. Noch ist das Federkleid ist zu fein, sind die Flügel zum Fliegen zu schwach. Ganz anders der Storch, der Mitte April in Lohfelden-Vollmarshausen eine Rast einlegte (Foto rechts). Leider blieb er nicht auf dem Mast am Vollmarshäuser Teich. „Wir haben große Hoffnung, dass der Storch sich den Nistplatz gemerkt hat und demnächst hier brütet“, sagte Dieter Werner, stellvertretender Vorsitzender der Nabu-Ortsgruppe.

Sie hatte den Mast mit Hilfe der Eon Mitte und der Starkstromaktiengesellschaft setzen lassen. Sorgen haben die Naturschützer, ob die angrenzenden Flächen ausreichen, um Störche satt zu bekommen. Hier könne Abhilfe geschaffen werden, wenn durch Ausgleichsmaßnahmen Ackerland in extensives Grünland umgewandelt würde, meint Werner. (hog/ppw) Fotos: Beisheim/nh; privat/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.