Bernd P. R. Winter im Waldhotel Schäferberg

Lesungen: Erotik im Mittelpunkt

+
Bernd P. R.

Espenau. Amüsantes, Literarisches und Kulinarisches -drei Termine stehen in dieser Veranstaltungsreihe im Januar im Waldhotel Schäferberg in Espenau immer sonntags auf dem Plan.

Jeweils ab 19 Uhr (Einlass 18 Uhr) lesen oder rezitieren regionale Künstler aus ihrem Programm. Der Eintritt kostet zehn Euro. Folgende Künstler sind zu hören: • 13. Januar: Bernd P. R. Winter mit „Aphrodite - Eine Feier der Sinne“ als literarische Melange der Sinneslüste. Im Zeichen Aphrodites, der Göttin der Liebe, bereitet Isabel Allende ihren Lesern in ihrem Roman „Aphrodite“ eine Feier der Sinne und entfaltet ihr ganzes Geschick als Erzählerin, um Bett- und Tafelrunden zu preisen, die handfesten Genüsse, die sich uns im Leben bieten. „Erotische Sahnehäubchen, aphrodisische Leckereien, die mit viel Liebe zum Detail von dem Künstler Bernd P. R. Winter serviert werden“, versprechen die Veranstalter. Das Ganze erhalte seine poetische Würze durch „frech und frivol abgeschmeckte erotische Lyrik, die Bernd P. R. Winter passend zur Prosa Allendes ausgesucht hat und rezitiert“. • 20. Januar: Das Theater-Duo Rollwagen präsentiert „Schräge Märchen“ frivol, pikant amüsant. Die erotischen Kunstmärchen des baltischen Adligen Alexander von Ungern-Sternberg aus dem 19. Jahrhundert sind eine vergnügliche Wiederentdeckung. • 27. Januar: Die AW Lesebühne präsentiert „Vorsicht! Sati(e)risches!“ Ob Wilhelm Busch, George Orwell oder die Macher der Sesamstraße, alle haben Sati(e)risches geschaffen, heißt es in der Pressemitteilung. Da taucht ein betrunkener Rabe auf, auf der Farm der Tiere herrschen Schweine, und Miss Piggy ist ein Klassiker, nicht nur bei Kindern. (swe)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.