Vellmarer Literaturverein Ecke und Kreis stellte Halbjahresprogramm vor

+
Lesestoff: Die Vellmarer Buchhändlerin Katharina Engelhardt hat mit dem Literaturverein Ecke und Kreis wieder ein interessantes Programm zusammengestellt.

Vellmar. Wenn Katharina Engelhardt ruft, kommen fast alle. Günter Grass, Martin Walser, Jan Weiler, Richard David Precht: Die Liste der namhaften Autoren, die seit 1985 auf Einladung des Literaturvereins Ecke und Kreis in Vellmar ihre Werke präsentiert haben, ist lang.

Mit ihrer Begeisterung für Literatur lockt die Buchhändlerin, die für den Verein die Lesungen organisiert, auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Künstler in die Stadt, die unterhaltsamen Lese- und Gesprächsstoff im Gepäck haben. Und so sieht das Programm für das erste Halbjahr aus:

• Montag, 20. Januar: Stefan Bollmann, Autor des Bestsellers „Frauen, die lesen, sind gefährlich“, präsentiert sein neues Werk: „Frauen und Bücher“. Er beschreibt darin die Geschichte des weiblichen Lesens: Ein Buch für Frauen, die leidenschaftlich gern lesen - und aus dem Männer erfahren, was ihre Frauen meinen, wenn sie sagen: „Jetzt nicht! Ich lese!“ (19.30 Uhr, evangelisches Kirchenzentrum Stadtmitte).

• Mittwoch, 12. Februar: „Die Ordnung der Sterne über Como“ lautet der Titel des Debütromans, den die Autorin und Sängerin Monika Zeiner vorstellt. Mit ihrer Geschichte über zwei Männer und eine Frau, die zwischen Berlin und Italien ihre Freundschaft und Liebe aufs Spiel setzen, war sie für den Deutschen Buchpreis nominiert. (19.30 Uhr, Aula der Ahnatal-Schule, Vellmar).

• Donnerstag, 20. Februar: Über die Zusage Franz Hohlers freut sich Engelhardt besonders. Schließlich seien die Lesungstermine des bekannten Schweizer Kabarettisten und Autors des Romans „Gleis 4“ rar und gefragt. (19.30 Uhr, ev. Kirchenzentrum Stadtmitte).

• Montag, 10. März: Bereits zum zweiten Mal ist Martin Mosebach in Vellmar zu Gast. Der vielfach ausgezeichnete Schriftsteller liest aus seinem neuen Roman „Das Blutbuchenfest“, der am 3. Februar erscheinen soll: Er handelt von erotischen Verwicklungen, Liebe, Betrug und Eifersucht vor dem düsteren Hintergrund des Balkankriegs (19.30 Uhr, ev. Kirchenzentrum Stadtmitte).

• Donnerstag, 8. Mai: Der mehrfach preisgekrönte Krimi-Autor Heinrich Steinfest bringt seinen neuen Roman „Der Allesforscher“ mit (erscheint am 10. März), der erstmalig kein Krimi ist. (19.30 Uhr, ev. Kirchenzentrum Stadtmitte).

Karten im Vorverkauf

Karten kosten (in der Regel) 8 Euro im Vorverkauf und 10 Euro an der Abendkasse. Vorverkaufsstellen sind die Buchhandlung Büchereck, Rathausplatz 3 in Vellmar, Tel. 0561/82 65 61, und die Stadtbücherei Vellmar, Mittelring 24, Tel. 05 61/8 20 07 48. www.ecke-und-kreis.de, www.buechereck-vellmar.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.