Lieder, die zu Herzen gehen

Gospelchor Open Arms feiert 20. Geburtstag mit Konzert in Adventskirche

+
Hochkarätiges Ensemble: Thorsten Seifert (rechts) leitet den Gospelchor Open Arms, der jeden Montag ab 19.30 Uhr im Kirchsaal der Adventskirche in Niedervellmar probt.

Vellmar. Was für ein herzlicher Empfang: Schallendes Gelächter erklingt aus dem Kirchsaal der evangelischen Gemeinde in Niedervellmar. Freundlich begrüßen die rund 55 Gospelsänger aus Vellmar und Umgebung an diesem Abend jeden, der ihren Proberaum betritt.

Kein Wunder, dass sich der Chor, der sich hier montags zwischen 19.30 und 21 Uhr trifft, den Namen „Open Arms“ gegeben hat: Mit offenen Armen werden neue Mitglieder in die Gesangsgemeinschaft aufgenommen, die seit 1994 besteht. Um seinen 20. Geburtstag gebührend zu feiern, lädt der Gospelchor für Samstag, 15. März, ab 19.30 Uhr zu einem Konzert in die Adventskirche ein.

„Wir sind wie eine große Familie. Und die Adventskirche ist unsere Heimat“, sagt Thorsten Seifert aus Frielendorf, der den Gospelchor seit 2003 leitet. Hier gründeten vor zwei Jahrzehnten einige Mitglieder des Posaunenchors Niedervellmar eine eigene Gospel-Formation.

Auf die Idee, moderne, kirchliche Lieder zu singen, waren die Bläser nach dem Besuch eines Kirchentags gekommen. Begeistert von den Gospelgesängen, die sie dort gehört hatten, übten sich die Musiker fortan selbst darin.

Gunther Ninnemann, der neben dem Posaunenchor auch den Gospelchor leitete, gab sein Amt schließlich aus zeitlichen Gründen an Thorsten Seifert ab. Der studierte Musiker schlug dem Ensemble ein neues Konzept vor.

„Ich wollte, dass wir ein echter Gospelchor werden und fast ausschließlich auf Englisch singen“, sagt der 40-Jährige. Seine Idee kam gut an: Nicht nur bei den Mitgliedern im Alter von 18 bis über 60 Jahren, deren Anzahl in kurzer Zeit von etwa 35 auf 60 anstieg, sondern auch bei den Besuchern des ersten Konzerts. „Nach diesem Abend konnten wir uns vor Anfragen kaum noch retten. Seitdem waren alle Konzerte restlos ausverkauft – und das bis heute“, sagt Seifert stolz.

Band fester Bestandteil

Bereits seit Jahren wird das Ensemble von der Band „Getting the picture“ begleitet. Sie ist ein ebenso fester Bestandteil der Auftritte wie die blauen Roben mit den Schals in Regenbogenfarben, in denen sich die Chormitglieder ihrer stetig wachsenden Fangemeinde in ganz Deutschland präsentieren.

Ein weiteres Konzert-Highlight steht in diesem Jahr an: Beim Internationalen Gospelkirchentag, der vom 19. bis 21. September in Kassel stattfindet, stehen auch die Sänger von Open Arms auf der Bühne.

Ihr Repertoire, das in Auszügen bereits auf drei CDs und einer DVD festgehalten wurde, umfasst Gospels und unter anderem Klassiker wie „We are the world“ von Michael Jackson und Lionel Richie (USA for Africa) oder „Joyful, Joyful“ aus dem Film „Sister Act II“. Laut Seifert verbindet die Stücke vor allem eines: „Wir singen Lieder, die zu Herzen gehen.“

Von Sarah Rogge-Richter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.