Optiker Jürgen Wetzel feiert sein 25-jähriges Betriebsjubiläum

Linsen nach Australien

Der letzte Schrei: Annedore und Jürgen Wetzel zeigen Kunststofffassungen und Pilotenbrillen, die bei Kunden gefragt sind. Foto: Surina

Kaufungen. Hell und standesgemäß mit viel Glas ausgestattet ist das Geschäft von Augenoptikermeister Jürgen Wetzel in der Leipziger Straße in Oberkaufungen. Gerade feiert Wetzel das 25-jährige Betriebsjubiläum.

Der Laden befindet sich in einem geschichtsträchtigen Haus aus dem 17. Jahrhundert, das Wetzel sanierte. Familie Wetzel hat in Sachen Optik eine Geschichte über die Grenzen Kaufungens hinaus. 1967 eröffnete Wetzels Vater Helmut ein Brillengeschäft in Kassel, Wetzel ging bei ihm bis 1983 in die Lehre. Nach der Ausbildung folgten die Gesellenjahre. 1988 verließ er als staatlich geprüfter Augenoptiker die Schule in Köln und kam zurück nach Kassel.

Der damals 28-Jährige wollte sein eigener Herr sein. Kurzerhand schritt er zu „Brillen- Schäfer“ in Kaufungen und bot dem alternden Inhaber an, das Geschäft zu übernehmen. Wenige Wochen später wurde aus „Brillen Schäfer“ die Firma „Brillen und Kontaktlinsen Jürgen Wetzel“. „Bis heute habe ich rund 50 000 Brillen verkauft“, sagt Wetzel.

1996 kam der Umzug in den Ortskern. Parkplätze und ein barrierefreier Zugang runden das Angebot seitdem ab. Im Mittelpunkt stehen die Beratung sowie die Ausarbeitung von Glas und Fassung in der eigenen Werkstatt. „Übernacht-Service ist möglich“, sagt Wetzel, der die Verbindung von Handwerk und Theorie an seinem Beruf schätzt. Seine Frau Annedore zieht als Diplomkauffrau im Hintergrund die Fäden. Des Weiteren arbeiten sieben gelernte Optiker bei ihm. Sein Können in Sachen Glasstärken sei geschätzt. Einem Kunden schicke er Kontaktlinsen und Brillen bis Australien. www.optik-wetzel.de

Wetzels jüngerer Bruder Karsten übernahm 1992 das Geschäft des Vaters in Kassel und expandierte.

Von Diana Surina

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.