Pläne für Neubau auf Langenbergwiese

CDU lobt Konzept für Kino

Baunatal. Über die detaillierten Pläne des Kasseler Kinobetreibers Wolfgang Schäfer zum Bau eines Kinos in Baunatals Innenstadt hat sich jetzt die CDU-Fraktion nach einem Gespräch mit dem Investor geäußert.

Die CDU sei positiv gestimmt, dass dieses Projekt nicht nur kurzfristig eine gute Idee sei, sondern auch zur nachhaltigen Belebung der Stadt Baunatal und zur Bereicherung der heimischen Kulturlandschaft beitragen werde, betont CDU-Fraktionschef Sebastian Stüssel in einer Pressemitteilung.

Die Fraktion lobt unter anderem das Verkehrskonzept für den geplanten Bau eines Kinos auf der Langenbergwiese, dem sogenannten Filetstück. So entstünden rund 90 Parkplätze in einer Tiefgarage unter dem Komplex und weitere Parkflächen dahinter. Die Zufahrt solle über die Kreiselausfahrt zum neuen Polizeirevier Süd-West erfolgen, erläutert Stüssel.

Darüber hinaus freue man sich sehr, dass das Kino von einem in der Region gut bekannten Familienunternehmen und eben nicht von einer anonymen Investorengruppe realisiert werden soll, betont der Christdemokrat. (sok)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.