Baunataler Streetworkerin Vivien Schulz unterstützt Flüchtlingskinder in ihrer neuen Umgebung

Löwenköpfe gegen Heimweh

Ein Berg voller Löwen: Die Baunataler Sozialpädagogin Vivien Schulz ruft fleißige Näher dazu auf, kleine Löwen für Flüchtlingskinder zu nähen. Foto: Lischper

Baunatal. Er ist der König des Dschungels, symbolisiert Stärke und Macht: der Löwe. Vivien Schulz, Sozialpädagogin und Streetworkerin im Baunataler Jugendzentrum „Second Home“, will mit der Symbolkraft des Löwen Flüchtlingskinder im Landkreis unterstützen. Auf einem Internetblog ruft sie dazu auf, kleine Löwenköpfe zu nähen. Über 30 bunte Löwenköpfe hat sie schon zusammen.

„Ich wette, fast jeder hatte als Kind dieses eine Kuscheltier, ohne das man nirgendwo hingegangen ist und ohne das man nicht schlafen konnte“, schreibt die 25-Jährige auf ihrem Blog. Im Oktober des vergangenen Jahres startete sie das Projekt. Ihr Ziel: Sie will denen etwas Gutes tun, die vielleicht am stärksten unter der Flucht aus der Heimat leiden, den Kindern. „Ich wollte etwas schaffen, woran sich die Kinder festhalten können.“

Den Gedanken verbreitet Schulz über einen Blog und über das soziale Netzwerk Facebook. Innerhalb kürzester Zeit fand sie Unterstützer im Freundes- und Bekanntenkreis, aber auch überregional. Andere Menschen zu aktivieren, ist für die Streetworkerin kein Fremdwort: „Bei sozialer Arbeit geht es immer darum, andere zu motivieren, sich für ihre Gemeinde zu engagieren.“ Darüber hinaus will sie mit dem Projekt etwas auffangen, was im Alltag oft zu kurz kommt: Flüchtlingen Halt zu geben.

Die ersten 30 fertigen Löwenköpfe will sie demnächst Kindern einer Flüchtlingsunterkunft schenken. Obwohl Vivien Schulz als Streetworkerin eine Mitarbeiterin des Landkreises ist, gestalte sich dieses Vorhaben wider Erwarten als schwieriges Unterfangen. Welche Kinder die Löwen letztlich in ihre Arme schließen dürfen, steht deshalb noch nicht fest. „Ich habe einzelne Einrichtungen angefragt, aber noch kein direktes Feedback bekommen.“

Auch, ob sie am Ende selbst den Kindern die Löwenköpfe geben wird, weiß Vivien Schulz nicht. „Aber wenn ich weiß, dass die Löwen ankommen, dann ist alles in Ordnung.“ Schließlich sei das auch im Alltag als Streetworkerin so, dass man nicht immer gleich die Wirkung sehe.

Mehr Informationen zur Aktion sowie die Bastelanleitung gibt es unter http://zu.hna.de/Löwenstark

Von Anna Lischper

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.