Dorffest Vollmarshausen: Bürgershow und Festzug waren Höhepunkte

+
Das Dorffest in Vollmarshausen

Lohfelden. „In Vollmarshausen spielt die Musik“, sagt man über die Fähigkeit der Einwohner des Ortsteils, besonders lustig zu sein und kräftig feiern zu können.

Das Lohfeldener Dorffest setzte jetzt allem die Krone auf: Mehr als 3000 Besucher erlebten am Wochenende auf dem Festplatz „Unter den Eichen“ und beim Umzug durchs Dorf ein Feuerwerk mit vielen Überraschungen und hatten jede Menge Spaß. Ein Höhepunkt war die Bürgershow am Samstagabend. Das große Festzelt war fast zu klein, um die Besucher aufzunehmen.

Offenkundig wollten viele sehen, wie die heimischen Super-Stars im Stil von Michael Jackson über die Bühne steppen, und den legendären Blues Brothers oder Alpen-Elvis Andreas Gabalier zujubeln. „Das ist ein unglaublicher Auftakt“, schwärmte Moderator Bernd Kaiser, als die Akteure mit Fähnchen im FSK-Blau in das Zelt einzogen. Bei gefühlten 35 Grad lieferten die Interpreten dann ab und sorgten für eine tolle Partystimmung.

Tausende sahen den Festzug

Mit auf der Showbühne standen Sören Kraft als Mickie Krause mit „Schatzi, schenk mir ein Foto“ oder die bezaubernde Simone Voss, die ihr Vorbild Helene Fischer nahezu perfekt coverte. Nicht nur von Lara Springer, die Adeles Gospel-Blues live sang, forderte das begeisterte Publikum eine Zugabe. Überzeugend war die Performance auch bei den Fußballspielern mit „Danza a Koduro“ oder den Jedermännern der FSK-Turnabteilung, die sportliche Sprünge in den Wahlebach simulierten.

Dorffest in Vollmarshausen

Das Dorffest hatte am Freitag mit der Sportehrung der Gemeinde begonnen. Dann sorgte Reiner Irrsinn mit seiner Show für Stimmung. Viel Zuspruch gab es für Waldarbeiter aus Nordhessen, die mit der Motorsäge bewiesen, dass man einen Baumstamm in weniger als 15 Sekunden komplett entasten kann.

Am Sonntag säumten sehr viele Menschen die Kasseler und Welleröder Straße, um den Festzug mitzuerleben. Die farbenfrohe Parade durch Vollmarshausen wurde von drei Kapellen begleitet. Anschließend klang das Fest mit Livemusik aus.

Hintergrund: Viele Hundert Menschen aktiv

Das Dorffest wurde – mit Ausnahme der engagierten Bands – vom Dorffestausschuss ehrenamtlich organisiert. Allein an der Super-Star-Show wirkten fast 90 Personen auf und hinter der Bühne mit.

Beim Festumzug waren es schätzungsweise bis zu 400 Mitwirkende. Der sehr gute Publikumszuspruch belohnte die Anstrengungen: Am Samstagabend füllten mehr als 700 Besucher das Festzelt, beim Festumzug durchs Dorf winkten mehr als 2000 Besucher den Akteuren zu. Auch der Gottesdienst am Sonntagvormittag wurde sehr gut angenommen. (ppw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.