Leidenschaft für den Sport

125 Jahre Turnen bei der FSK Lohfelden

+
Eingespieltes Team: Birgit Rumpf stabilisiert ihre Tochter Karoline beim Handstand. Die Turnerei ist ein wichtiger Teil des Familienlebens.

Lohfelden. Die FSK Lohfelden hat eine lange Tradition. Am kommenden Samstag, 13. Mai, wird das 125-jährige Bestehen der Turnabteilung gefeiert. Eine, die ihr ganzes Leben dabei, ist Birgit Rumpf.

Ihr wurde die Leidenschaft für den Turnsport sprichwörtlich in die Wiege gelegt. Birgit Rumpf, die damals noch Pfaffe mit Nachnamen hieß, kam durch ihren Vater Walter Pfaffe zu ihrer Leidenschaft. „Er selbst war auch Turntrainer bei der FSK“, erzählt die 53-Jährige. So war es beinah eine Selbstverständlichkeit, dass die Tochter Feuer für diesen Sport fing. Und nicht nur sie, auch ihre beiden Geschwister Andrea und Dieter können sich ein Leben ohne die Turnerei nicht vorstellen.

Birgit Rumpfs Karriere begann schon früh: Bereits im Alter von sieben Jahren absolvierte sie erfolgreich Wettkämpfe. „Später kamen dann viele Meisterschaften in der Mannschaft hinzu“, erzählt sie. Die Mannschaftswettbewerbe sind es auch, die ihr am meisten Spaß bereitet haben. Der Zusammenhalt, aber auch die Sicherheit, die die Mannschaft einander gab, begeisterte die junge Frau. „Wenn man an Boden, Schwebebalken, Stufenbarren oder Sprung einmal versagte, fiel das in der Gesamtwertung nicht ganz so auf“, sagt sie schmunzelnd.

Drei Generationen, eine Begeisterung für die Turnerei: Andrea Bärthel (von links, geb. Pfaffe, Schwester von Birgit Rumpf), Veronika Rumpf (Tochter), Walter Pfaffe (Vater und Opa), Birgit Rumpf und Karoline Rumpf (Tochter) auf dem Deutschen Turnfest in Berlin im Jahr 2005. 

Flick-Flack-Wunder: Mit Handstützüberschlägen über den Sportplatz

Doch auch im Einzelwettkampf machte Birgit Rumpf immer eine gute Figur. „Über viele Jahre hatte ich im Turngau Nordhessen den Spitzname ‚Flick-Flack-Wunder‘.“ 15 bis 17 der Handstützüberschläge rückwärts vollführte Birgit Rumpf ohne Pause von einer Sportplatzseite zur anderen. 1985 beendete sie ihre sportliche Karriere vorerst. Nacheinander kamen ihre beiden Töchter Veronika (26) und Karoline (25) zur Welt.

Aber lang hielt es Birgit Rumpf nicht zuhause. Denn auch die beiden Töchter kommen ganz nach Großvater und Mutter und feierten schon bald eigene Erfolge im Turnsport. „Ein besonderes Highlight für mich und meinen Vater war die Teilnahme am Deutschen Turnfest in Berlin im Jahr 2005.“ Zu diesem Zeitpunkt standen nämlich drei Generationen der Familie aktiv auf der Matte.

Programm für Samstag: "Fließendes Bodenturnen im Schwarzlicht"

Heute schaut ihr Vater nur noch ab und zu in der Halle vorbei und gibt seiner Tochter, die mittlerweile Übungsleiterin ist und sich aktiv im Vorstand der FSK beteiligt, Tipps. Viel Unterstützung – auch in Bezug auf die am Samstag anstehende Aufführung zum Jubiläum – bekommt Birgit Rumpf weiterhin von ihren Töchtern.

„Wir wollen am Samstag ein fließendes Bodenturnen im Schwarzlicht zeigen“, verrät Birgit Rumpf. Die Festkommers zum 125-jährigen Bestehen beginnt um 19 Uhr im Lohfeldener Bürgerhaus unter dem Motto „TLR Bewegung verbindet seit 125 Jahren“.

Von Stefanie Lemke

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.