Freundeskreis in Lohfelden kocht für guten Zweck

70 Liter Suppe helfen auf Haiti

+
Sie sorgen dafür, dass die Suppentöpfe dampfen (von links): Gabriele Rottkamp, Irmgard Scholz, Jadwiga Tacconi und Zenaida Scholl.

Lohfelden. Wenn sich in Lohfelden sieben Personen zum Suppe kochen verabreden, ist es wieder soweit: Der Freundeskreis Haiti lädt zu seiner traditionellen Suppentafel ein.

Zum 20. Mal trafen sich auch in diesem Jahr die Mitglieder des Freundeskreises, um ihr Projekt auf Haiti zu unterstützen. Zehn verschiedene internationale, dampfend heiße Suppen fanden im gut besuchten Gemeindehaus der katholischen Kirchengemeinde St. Johannes Bosco reißend Abnehmer.

Knapp 70 Liter wurden verköstigt und erbrachten 870 Euro an Spenden für die Unterstützung von Pater Attilio Stra, der auf Haiti im San Bosco Orden ein Hilfsprojekt für Jugendliche in Not leitet (siehe Hintergrund). Insgesamt konnte der Freundeskreis mit seinen Aktionen bereits 73 000 Euro an Spenden überweisen.

Traditionelles Suppekochen

Der Freundeskreis Haiti hat sich im Jahr 1995 aus einer Frauengruppe der katholischen Kirche gebildet. Mit zwei großen Aktionen im Jahr sammelt der Kreis Spendengeld für das Projekt. Am Palmsonntag werden selbst gebastelte Palmsträuße verkauft und am ersten Advent findet das traditionelle Suppenkochen statt.

Gabi Rottkamp (66) aus Lohfelden organisiert mit ihren Mitstreitern das Ganze und Jadwiga Tacconi (64) ist als Dolmetscherin behilflich, denn der schriftliche Austausch mit Pater Stra findet auf italienisch statt. Der 81- jährige Pater ist bereits seit 41 Jahren auf Haiti tätig. „Besonders schlimm war es 2010, als Haiti bei dem großen Erdbeben Hundertausende von Toten zu beklagen hatte“, blickt Rottkamp zurück. „Pater Stra hatte Glück. Er konnte schwer verletzt aus den Trümmern eines Hauses geborgen werden“, führt sie ergänzend aus. Ein Jahr später fand der bisher letzte Besuch des Paters in Lohfelden statt.

„Wir würden uns wünschen, dass er uns noch einmal besucht“, meint Tacconi und ergänzt: „Von uns war noch niemand dort. Die Reisekosten spenden wir lieber den Menschen in Haiti.“
Kontakt: gabi.rottkamp@gmail.com oder Pfarrbüro St. Johannes Bosco, Telefon: 0561/9513676.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.