Baustelle bei Lohfelden

A7: Fahrstreifen gegen Lkw-Staus nur mäßig angenommen

+
Nadelöhr für den Schwerverkehr: Seit dem Sommer kann in der Lärmschutzbaustelle der A 7 bei Lohfelden auch der mittlere der drei Fahrstreifen in Richtung Süden (rot markiert) von Lastwagen benutzt werden. Nach HNA-Recherchen fahren auf dem mittleren Fahrstreifen aber nur vergleichsweise wenige Lkw. 

Lohfelden / Kaufungen. Nachdem sich die Lastwagen über viele Wochen regelmäßig mehrere Kilometer in und hinter der Lärmschutzbaustelle der A7 bei Lohfelden stauten, reagierte Hessen Mobil. Im Sommer änderte die Straßenbaubehörde die Verkehrsführung in Richtung Süden.

Seither kann nicht nur der rechte, sondern auch der mittlere von insgesamt drei Fahrstreifen von Lastwagen benutzt werden.

Die Hinweise darauf sind allerdings nur wenig plakativ: 600, 400 und 200 Meter vor dem Anfang der Baustelle stehen Schilder, auf denen recht klein dargestellt wird, dass der linke Fahrstreifen nur für Fahrzeuge mit einer Breite von maximal 2,20 Meter zugelassen ist. Dort dürfen Lastwagen also nicht fahren. Einen direkten Hinweis darauf, dass demzufolge der mittlere Fahrstreifen auch von Lastwagen benutzt werden kann, gibt es nicht.

Nach Recherchen der HNA, die den Streckenabschnitt an mehreren Tagen und zu unterschiedlichen Zeiten unter die Lupe genommen hat, wird der mittlere Streifen immer noch von vergleichsweise wenigen Lastwagen benutzt. Auf dem rechten Fahrstreifen kommt es dagegen nach wie vor zu Staus, auch wenn diese nicht mehr ganz so weit zurückreichen wie vor der Neuregelung.

Die HNA-Recherchen haben weiterhin ergeben, dass auf dem rechten Fahrstreifen auch zahlreiche Lastwagen unterwegs sind, die nicht bei Kassel-Mitte auf die Autobahn 49 (Südtangente) wechseln und auch nicht das Gewerbegebiet Lohfeldener Rüssel ansteuern, also auf dem mittleren Fahrstreifen fahren könnten.

Sind die Hinweise auf denselben also nicht deutlich genug? Nein, sagte Gerd Bohne, Sprecher von Hessen-Mobil, am Donnerstag auf Anfrage. Er hält die Anzahl der Hinweistafeln für ausreichend und deren Botschaft für eindeutig. Explizit ein Lastwagen-Verbot für den linken Fahrstreifen auszuweisen, sei laut Straßenverkehrsordnung nicht zulässig. Schließlich gelte das Verbot auch für andere Fahrzeuge, die breiter als 2,20 Meter sind, also beispielsweise für Wohnwagen-Gespanne.

Nach Beobachtung von Hessen-Mobil wird der mittlere Fahrstreifen „sehr gut genutzt“. Änderungen bei der Beschilderung werde es daher nicht geben.

Lesen Sie dazu auch:

Polizei zu Problemen auf A7: Lkw müssen Mindestabstand halten

A7-Umleitungen im Großraum Kassel werden überprüft

Lärmschutzwand an der A7: 42 Millionen für weniger Krach

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.