Rund 21.000 Euro Schaden

Mit 1,9 Promille in Lohfelden unterwegs: Fahrer stieß in geparkte Autos

Lohfelden. Einen lauten Knall hörten Anwohner in der Bergstraße am Donnerstagmorgen in Crumbach: Ein Autofahrer schob gegen acht Uhr zwei geparkte Autos zusammen.

Laut Polizei sind die Halter zur Unfallstelle gelaufen und haben den Fahrer hinter dem geöffneten Airbag in einem Skoda angetroffen, offensichtlich unverletzt. Sie hätten Alkoholgeruch aus dem Auto wahrgenommen und die Polizei gerufen. Die Beamten fanden den Fahrer, einen 59-jährigen Litauer, auf dem Fahrersitz vor. Er habe zunächst nicht gewusst, was passiert ist. 

Die Beamten hätten feststellen können, dass er mit einem Firmenwagen die Bergstraße in Richtung Talstraße befahren habe und zu weit nach links gekommen und gegen einen geparkten Volvo gestoßen sei, den er auf einen dahinter parkenden Fiat schob. Die Beamten führten einen Atemalkoholtest durch: Der 59-Jährige hatte 1,9 Promille. Weil er über Schmerzen klagte, wurde er im Krankenhaus behandelt. Der Gesamtschaden wurde mit rund 21.000 Euro beziffert.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.