Experten zeigen Neuheiten

+
Kompetentes Quintett: Inhaber Reinhold Jodeit (von links), Daniel Schluz, Phillip Schmidtke, Erhard Ackermann und Marcel Würfel stehen für Top-Service.

Gerade erst auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin vorgestellt, jetzt schon in Lohfelden: Die Experten der Firma IT-Service und Beratung präsentieren an der Hauptstraße 44 ab sofort zahlreiche Messeneuheiten des deutschen Unterhaltungselektronik-Herstellers Technisat.

Darunter hochauflösende Fernsehgeräte, Tablet-Computer und Digitalradios.

Zu den IFA-Highlights von Technisat zählten die internetfähigen Digitalfernseher der Serie TechniPlus ISIO. „Mit diesem Gerät kann man brillantes Fernsehen nicht nur in HD, sondern auch in 3D genießen“, sagt Reinhold Jodeit, Inhaber der Lohfeldener IT-Service-Firma und autorisierter Technisat-Shop-Partner. Zudem biete die TechniPlus-ISIO-Reihe mit DVRready-Funktionalität, zahlreichen Multimediafunktionen, intuitivem Bedienkomfort sowie vorbildlichen Energieeffizienzwerten ein angesagtes Ausstattungspaket. Angeboten wird die Messeneuheit, die über ein schlankes und puristisches Design besticht, in gleich vier Größen: von 32 Zoll (81 Zentimeter Bildschirmdiagonale) bis 55 Zoll (140 Zentimeter).

Download

PDF der Sonderseite Wir für Sie

Wer noch edler fernsieht, dem empfiehlt Reinhold Jodeit das Modell TechniLine 40 ISIO Exklusiv. Dieser ebenfalls internetfähige Fernseher verfügt über einen integrierten Doppel-Quattro-Tuner, edles Gehäuse mit hochwertiger Aluminium-Front, Glasdrehfuß und integriertem 2.1-Audiosystem mit Subwoofer. Der TechniLine 40 ISIO Exklusiv lässt sich – wie auch der TechniPlus ISIO – über Smartphone oder Tablet über eine App steuern. „Besonders attraktiv ist, dass man mit dem Fernseher ohne Einschränkungen im Internet surfen kann“, sagt der Radio- und Fernsehtechnikmeister.

Neue Digitalradio-Modelle

Auch unter den zahlreichen Digitalradio-Modellen dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Reinhold Jodeit hat von Technisat sowohl stationäre als auch handliche Geräte für den mobilen Empfang im Sortiment. Die High-End-Geräte mit DAB-Plus-Sendetechnik empfangen übrigens auch Internet-Radio und verfügen über Bluetooth-Audio-Streaming.

Ebenfalls für Aufsehen auf der IFA hat ein Technisat-Tablet gesorgt. Das TechniPad gibt’s in zwei Größen (acht und zehn Zoll), mit Android-Betriebssystem und 3G-Highspeed-Internet dank integrierter WLAN-Unterstützung. Das Dual-Core-Tablet hat je nach Modell zwischen 16 und 32 Gigabyte Speicherplatz.

Reinhold Jodeit und sein Team verstehen unter Service aber nicht nur kompetente Verkaufsberatung. „Auf Wunsch liefern wir unsere Produkte auch nach Hause, installieren sie und führen sie vor Ort vor“, sagt er. Das umfangreiche Serviceangebot des Meisterbetriebs schließt auch Reparaturen von Fernsehern, Radios, Druckern und Computern ein. „Wir betreuen aber auch Netzwerke von Arztpraxen, Firmen und Privatpersonen“, sagt Jodeit, der zudem staatlich geprüfter Informatiker ist. (psn)

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.