Fahrer stieß gegen ein Auto und fuhr davon

Kassel/Waldeck-Frankenberg. Ein Autofahrer aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg soll in Lohfelden einen Unfall verursacht und sich von dort entfernt haben, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei in Kassel ist auf der Suche nach Zeugen.

Ein 23-Jähriger aus Lohfelden hatte seinen Golf am Mittwoch, 17 Uhr, in der Schillerstraße im Bereich der Berufsschulen in einer dortigen Parkbucht im 90-Grad-Winkel zur Fahrbahn geparkt. Danach, bis etwa Mitternacht, fuhr ein bislang Unbekannter mit seinem Fahrzeug gegen das Heck des Wagens. Dies teilte die Polizei jetzt mit.

Anschließend entfernte dieser sich von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Diesen schätzt die Polizei auf etwa 1000 Euro.

Hinweis auf Kennzeichen 

Es gab Zeugen des Unfalls, die einen Zettel hinterließen. Sie hatten den Anstoß beobachtet. Sie notierten auf dem Zettel zwei Varianten von Korbacher Kennzeichen (KB) und dass es ein roter BMW mit männlichem Fahrer gewesen sein soll. Die Ermittlungen führten bislang allerdings nicht zu dem Verursacher.

Daher bittet die Kasseler Verkehrsinspektion nicht nur Zeugen, die möglicherweise Hinweise auf den Fahrer und den Unfall geben können, sondern auch die oder den Verfasser/-in des Zettels, sich unter Tel. 0561 / 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden. (nh/srs)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.