Lohfeldener über den Kassenschlager

Trend-Spielzeug Fidget-Spinner: Diese Schüler haben den Dreh raus

Fidget Spinner haben die Jugend in ihren Bann gezogen. Luan, Lino, Leon und Abdi von der Söhre-Schule Lohfelden haben sich für das Projekt "medien@schule" mit dem Spielzeug beschäftigt. 

Die Idee des Fidget Spinners kam von Catherine A. Hettinger im Jahre 1997. Damals hatte sie Patent darauf angemeldet, das aber 2006 verfiel. Der Fidget Spinner wird entweder aus Kunststoff oder Metall hergestellt. Es gibt viele verschiedene Formen, doch die meist-verbreitete Form besteht aus vier Kugellagern. Ein Kugellager befindet sich in der Mitte und drei befinden sich drum herum. 

Der Fidget Spinner ist gegen Nervosität, aber viele benutzen ihn auch gegen Langeweile. Man hält ihn zwischen Daumen und nach belieben Mittel- oder Zeigefinger und dreht ihn mit derselben Hand oder dem Ringfinger. Leichter geht es, ihn mit der anderen Hand zu drehen. Fazit: Er hilft gegen Langeweile und Nervosität. Außerdem ist er sehr kompakt und kostet nur wenig. 

Von Luan, Lino, Leon und Abdi

Anmerkung: 268 Acht-, Neunt- und Zehntklässler haben im Rahmen des Projektes „medien@schule“ Artikel, Fotos und Snapchat-Stories für HNA.de erstellt. Das Projekt von Hessischer Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und der HNA findet im Rahmen von „Medien machen Schule“ statt. Es soll zeigen, wie neue Medien und soziale Netzwerke wie Facebook, Youtube, Twitter und Instagram funktionieren. Hier finden Sie weitere Artikel, die während des Projekts entstanden sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.