Auch Kasseler Drahtbrücke wird einen Auftritt haben 

"Ostwind" weht in Lohfelden: Dreh für vierten Teil des Pferdefilms

+
Dreharbeiten in Lohfelden: In diesem Haus in der Rundstraße wurden Donnerstagnachmittag verschiedene Innenaufnahmen gedreht – auch mit einigen tierischen Darstellern. Um was es in den Szenen geht, wollte die Produktionsfirma nicht verraten. Darauf warteten auch gespannt einige wenige Lohfeldener. 

Lohfelden/Kassel. Der vierte Teil der Pferde-Filmsaga Ostwind wird auch in Lohfelden und Kassel gedreht. 

Fanny und Herr Kaan waren auch am Donnerstag um 11 Uhr schon da. Oder zumindest ihr Trailer – der parkte nämlich an der Berliner Straße in Lohfelden. Fanny und Kaan sind zwei der Charaktere des Films „Ostwind“ für den in Lohfelden gedreht wird. Die Aufnahmen für den vierten Teil der Pferdesaga entstehen aber nicht an der Berliner, sondern in der Rundstraße. Zwei Tage lang herrscht dort Halteverbot für Anwohner und Besucher. Nur die Filmcrew darf dort mit ihren weißen Lkws und Anhängern parken. Dieselben Fahrzeuge konnten auch Menschen entdecken, die Donnerstagnachmittag an der Kasseler Drahtbrücke unterwegs waren.

Für zwei Stunden gesperrt: Auch an der Kasseler Drahtbrücke wurde Szenen für den vierten Teil der Ostwind-Reihe gedreht, die am 28. Februar 2019 in die Kinos kommen soll. Foto: Dieter Schachtschneider

Normalerweise wird für die im deutschen Kino sehr erfolgreiche Reihe auf Gut Waitzrodt in der Nähe von Immenhausen gedreht. Allerdings gibt es eben auch Stadtszenen. Etwa die auf der Drahtbrücke bei der mehrere Darsteller sich unterhielten und Fotos machten. Warum die Wahl auf Lohfelden als Drehort fiel, erklärt die Produktionsfirma SamFilm so: „Wir haben hier eine Nachbarschaft von Einfamilienhäusern vorgefunden, die für uns nicht beliebig wirkte, sondern wie aus einem Guss.“ Und tatsächlich reihen sich in der Straße zweistöckige Häuser mit roten Satteldächern aneinander. Trotzdem, Unterschiede gibt es. Denn wie ein Anwohner verrät, sei vor einigen Monaten bereits ein Drehort-Sucher durch den Ort gegangen und habe einige Anwohner kontaktiert. Auch ihn: „Sie war auf der Suche nach einem ganz speziellen Treppenaufgang mit einem Zimmer am Ende.“ Aber am Ende habe seine Wohnung wohl doch nicht gefallen, jedenfalls hätte sich nach dem Besuch niemand mehr bei ihm gemeldet.

Eine Anwohnerin ein paar Schritte weiter hatte mehr Glück. Bei ihr wurde Donnerstagvormittag die Haustür ausgewechselt, es soll am Freitag gedreht werden. Sie kannte den Film vorher gar nicht, gibt sie freimütig zu: „Aber ich habe mich vorbereitet und die ersten drei Filme jetzt geschaut.“ Neben der Freude darüber, das eigene Haus im Kino sehen zu können, gibt es für die Beteiligten auch eine geringe finanzielle Entschädigung. Aber darum geht es nicht: „Ich finde es einfach spannend. Ich weiß noch gar nicht genau, was passiert. Ich lass mich überraschen.“

Vorbereitungen: Auch hier wird gedreht. Vorher muss allerdings die Haustür ausgetauscht werden. 

Auch die Produktionsfirma mag noch nichts über die Handlung verraten. Nur, dass es sich in Lohfelden hauptsächlich um Innenaufnahmen handelt. Allerdings ist das Buch zum Film schon erschienen. In der gleichnamigen Vorlage von Lea Schmidbauer möchte Mika ihren Freund Milan in Amerika besuchen, doch dann kommt es zu einem Brand in dem Stall, in dem ihr geliebtes Pferd Ostwind untergebracht ist. Der Hengst überlebt, ist danach aber schwer traumatisiert und Mika gerät zunehmend in Sorge. Da erzählt ihr Herr Kaan von einer alten Legende.

Ob aber auch Ostwind durch die Straßen Lohfeldens galoppiert? Davon war zumindest bis Donnerstagnachmittag noch nichts zu sehen. Einige tierische Darsteller waren allerdings vor Ort: Fünf kleine Hunde warteten geduldig vor einem Haus in der Rundstraße auf ihren Einsatz.

Der Film soll am 28. Februar 2019 in die Kinos kommen. 

Filmdreh für Kinofilm "Ostwind" in Lohfelden und Kassel

Filmdreh für Kinofilm "Ostwind" in Lohfelden
 © Schachtschneider
Filmdreh für Kinofilm "Ostwind" in Lohfelden
 © Rickert
Filmdreh für Kinofilm "Ostwind" in Lohfelden
 © Rickert
Filmdreh für Kinofilm "Ostwind" in Lohfelden und Kassel
 © Schachtschneider
Filmdreh für Kinofilm "Ostwind" in Lohfelden
 © Rickert
Filmdreh für Kinofilm "Ostwind" in Lohfelden
 © Rickert
Filmdreh für Kinofilm "Ostwind" in Lohfelden
 © Rickert
Filmdreh für Kinofilm "Ostwind" in Lohfelden und Kassel
 © Pflug
Filmdreh für Kinofilm "Ostwind" in Lohfelden und Kassel
 © Pflug
Filmdreh für Kinofilm "Ostwind" in Lohfelden und Kassel
 © Pflug
Filmdreh für Kinofilm "Ostwind" in Lohfelden und Kassel
 © Pflug
Filmdreh für Kinofilm "Ostwind" in Lohfelden und Kassel
 © Pflug
Filmdreh für Kinofilm "Ostwind" in Lohfelden und Kassel
 © Pflug
Filmdreh für Kinofilm "Ostwind" in Lohfelden und Kassel
 © Pflug
Filmdreh für Kinofilm "Ostwind" in Lohfelden und Kassel
 © Schachtschneider
Filmdreh für Kinofilm "Ostwind" in Lohfelden und Kassel
 © Schachtschneider
Filmdreh für Kinofilm "Ostwind" in Lohfelden und Kassel
 © Schachtschneider
Filmdreh für Kinofilm "Ostwind" in Lohfelden und Kassel
 © Schachtschneider
Filmdreh für Kinofilm "Ostwind" in Lohfelden und Kassel
 © Schachtschneider
Filmdreh für Kinofilm "Ostwind" in Lohfelden und Kassel
 © Schachtschneider
Filmdreh für Kinofilm "Ostwind" in Lohfelden und Kassel
 © Schachtschneider

Das sagt die Gemeinde:

Gemeindesprecherin Heike Klein erklärt: „Die Produktionsfirma ist an uns mit ihren Wünschen herangetreten. Als hilfsbereite Behörde ist unser Team immer bemüht zu tun, was möglich ist.“ Die Straßensperrung sei veranlasst worden und die Bürger im „Blickpunkt Lohfelden“ über die Sperrung informiert wurden - allerdings auf Wunsch der Produktionsfirma ohne Nennung des Grundes. Aber über Facebook hätten sich die Neuigkeiten eh schnell verbreitet. „Wir freuen uns sehr, dass unser Ort in einer so bekannten Serie auftauchen wird, auch wenn er natürlich nicht namentlich erwähnt werden wird. Außerdem ist es für unsere Bürger auch

sehr interessant, bei Dreharbeiten zuschauen zu können.“ Einnahmen habe die Gemeinde durch den Dreh keine.

"Ostwind"-Dreh auf Gut Waitzrodt im Reinhardswald

zhf123 Ostwind: Dreharbeiten: BU1-3: Höchste Konzentration: Das 65-köpfige Filmteam gibt alles während der Dreharbeiten auf Gut Waitzrodt.
Höchste Konzentration: Das 65-köpfige Filmteam gibt alles während der Dreharbeiten auf Gut Waitzrodt. © Sascha Hoffmann
zhf123 Ostwind: Dreharbeiten: BU1-3: Höchste Konzentration: Das 65-köpfige Filmteam gibt alles während der Dreharbeiten auf Gut Waitzrodt.
Höchste Konzentration: Das 65-köpfige Filmteam gibt alles während der Dreharbeiten auf Gut Waitzrodt. © Sascha Hoffmann
zhf123 Ostwind: Dreharbeiten: BU1-3: Höchste Konzentration: Das 65-köpfige Filmteam gibt alles während der Dreharbeiten auf Gut Waitzrodt.
Höchste Konzentration: Das 65-köpfige Filmteam gibt alles während der Dreharbeiten auf Gut Waitzrodt. © Sascha Hoffmann
zhf123 Ostwind: Dreharbeiten:BU5: Im Dauereinsatz: Maskenbildner kümmern sich in den Drehpausen darum, dass Haare und Makeup der Schauspieler sitzen. Marvin Linke (links) lässt es tapfer über sich ergehen.
Im Dauereinsatz: Maskenbildner kümmern sich in den Drehpausen darum, dass Haare und Makeup der Schauspieler sitzen. Marvin Linke (links) lässt es tapfer über sich ergehen. © Sascha Hoffmann
zhf123 Ostwind: Dreharbeiten: BU6+7+9: Verwandelt sich für die Ostwind-Filme ins Gestüt Kaltenbach: das Gut Waitzrodt bei Immenhausen.
Verwandelt sich für die Ostwind-Filme ins Gestüt Kaltenbach: das Gut Waitzrodt bei Immenhausen. © Sascha Hoffmann
zhf123 Ostwind: Dreharbeiten: BU11+13: Ein Team, das sich wohlfühlt auf Gut Waitzrodt: die Schauspieler Amber Bongard (von links), Marvin Linke, Tilo Prückner, Marion Alessandra Becker, Lili Epply, Luna Paiano und Henriette Morawa mit Hauptdarsteller Ostwind.
Ein Team, das sich wohlfühlt auf Gut Waitzrodt: die Schauspieler Amber Bongard (von links), Marvin Linke, Tilo Prückner, Marion Alessandra Becker, Lili Epply, Luna Paiano und Henriette Morawa mit Hauptdarsteller Ostwind. © Sascha Hoffmann
zhf123 Ostwind: Dreharbeiten:Ostwind-Star seit Teil eins: Marvin Linke als Samuel Kaan.
Ostwind-Star seit Teil eins: Marvin Linke als Samuel Kaan. © Sascha Hoffmann
zhf123 Ostwind: Dreharbeiten: BU8: Freut sich über neue Unterschriften im Goldenen Buch der Stadt Immenhausen: Bürgermeister Jörg Schützeberg mit den Schauspielerinnen Henriette Morawe (von links), Luna Paiano und Produzentin Ewa Karlström.
Freut sich über neue Unterschriften im Goldenen Buch der Stadt Immenhausen: Bürgermeister Jörg Schützeberg mit den Schauspielerinnen Henriette Morawe (von links), Luna Paiano und Produzentin Ewa Karlström. © Sascha Hoffmann
Immenhausen Film Ostwind Tilo Prückner Goldene Buch Bürgermeister Jörg Schützeberg
 © 
zhf123 Ostwind: Dreharbeiten: BU6+7+9: Verwandelt sich für die Ostwind-Filme ins Gestüt Kaltenbach: das Gut Waitzrodt bei Immenhausen.
Verwandelt sich für die Ostwind-Filme ins Gestüt Kaltenbach: das Gut Waitzrodt bei Immenhausen. © Sascha Hoffmann
zhf123 Ostwind: Dreharbeiten: BU4: Immer dabei und alles im Blick: die Erfolgsproduzenten Ewa Karlström und Andreas Ulmke-Smeaton.
Immer dabei und alles im Blick: die Erfolgsproduzenten Ewa Karlström und Andreas Ulmke-Smeaton. © Sascha Hoffmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.