Zuwachs im GVZ Kassel

Fläche von drei Fußballfeldern: Logistik-Entwickler Gazeley baut Halle im GVZ

Letzte große Fläche vergeben: Das Güterverkehrszentrum Kassel ist nahezu komplett bebaut. Als letzte große Fläche lässt die Firma Gazeley eine Logistikhalle errichten. Unser Bild zeigt eine Montage mit dem fertigen Gebäude (rot, neben Rudolph). Foto: Gazeley / nh

Lohfelden. Nun wird auch die letzte große Fläche im Güterverkehrszentrum (GVZ) Kassel bebaut: Der weltweit tätige Logistik-Entwickler Gazeley errichtet die Logistikhalle Unit 7 im Magna Park Kassel. In dem 25.000 Quadratmeter großen Gebäude könnte man gut drei Fußballfelder unterbringen.

Schwere Baumaschinen sind bereits im Einsatz, um das ansteigende Gelände direkt neben der A7 zu nivellieren. Im südlichen Teil müssen 7,5 Meter des Bodens abgetragen, im nördlichen Teil vier Meter aufgeschüttet werden. 65.000 Kubikmeter Erde werden dabei bewegt.

Lesen Sie auch:

- Kommentar zum Zuwachs im GVZ Kassel: Lohfelden im Fokus

- Um 12.15 Uhr gab's Entwarnung: Wie die Kasseler Bombe entschärft wurde

- Bombensuche auf Grundstück in Waldau: Mast muss weg

- Nach Bombenentschärfung: Strommast fiel in Sekunden

- Video: Hier kippt ein Strommast

Das Gelände hat im Sommer bereits zweimal für Aufregung gesorgt: Bei der routinemäßigen Untersuchung des Bodens wurde Mitte Juli ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Die fünf Zentner schwere Fliegerbombe konnte an Ort und Stelle entschärft werden, die Autobahn musste für eine halbe Stunde gesperrt werden. Ende August wurde dann ein hoher Strommast einer Überlandleitung, der mitten auf dem Baugrundstück stand, in einer spektakulären Aktion beseitigt.

Die Firma Köster GmbH aus Osnabrück ist mit dem Bau der Halle, die nachhaltig gebaut und auch zertifiziert werden soll, beauftragt. 20 Mitarbeiter sind auf der Baustelle. Ab kommender Woche werden die Fundamente ausgehoben, sagte Polier Johannes Roosmann der HNA. In drei Wochen würden dann die ersten Betonstützen aufgerichtet, der schwere Mobilkran ist bereits vor Ort. Nach weiteren drei Wochen soll der Rohbau stehen. Ende des Jahres will Gazeley die fertige Halle übernehmen. Zu den Baukosten macht die Firma keine Angaben.

Der Baukomplex wird neben 22.000 Quadratmeter Logistikfläche ein 1500 m2 großes Außenlager, 21 Lkw- und 93 Pkw-Stellplätze sowie 666 m2 Büroräume bieten. In direkter Nachbarschaft hat Gazeley bereits sechs große Hallen mit insgesamt 200.000 Quadratmeter errichtet. Erkennbar sind sie an dem Dach in abgestuften Blautönen. Die Hallen sind unter anderem an VW, die Spedition Rudolph, SMA  und Logistec  vermietet.

Umfangreiche Erdbewegungen: 53.000 Quadratmeter, so groß wie sieben Fußballfelder, misst das Grundstück im Güterverkehrszentrum Kassel, auf dem Gazeley eine neue Logistikhalle errichtet. Foto: Schindler

Wer die nun entstehende Logistikhalle nutzen wird, das steht noch nicht fest. Doch bei Gazeley ist man sicher, dass sie gut vermietet werden kann. „Wir sind überzeugt, dass wir mit unserer Investition an diesem begehrten Standort schon bald eine weitere Unternehmensansiedlung ermöglichen“, erklärte der für Deutschland zuständige Gazeley-Geschäftsführer Ingo Steves. Moderne Verteilzentren im Magna Park Kassel seien aufgrund der zentralen Lage in der Mitte Deutschlands und Europas sehr gefragt. Durch die direkte Anbindung an die großen Nord-Süd- und Ost-West-Achsen über die Autobahnen 7 und 44 sei jeder Ort in Deutschland innerhalb von fünf Stunden zu erreichen.

Von Holger Schindler

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.