Lohfelden: Grünes Licht für Erweiterung von Kompostwerk

Lohfelden. Grünes Licht für die Erweiterung des Kompostierwerks des Landkreises Kassel in der Gemarkung von Lohfelden.

Der Zentralausschuss der Regionalversammlung für Nordhessen hat der Erweiterung des Sondergebiets am Montag einstimmig zugestimmt.

Der Kreis Kassel will die Biokompostierungsanlage Sandwiesen bei Vollmarshausen für 3,8 Millionen Euro um 50 Prozent erweitern. Neben Küchenabfällen und Grünschnitt aus dem Landkreis Kassel sollen künftig auch bis zu 25.000 Tonnen Bioabfälle aus der Stadt Kassel und dem Werra-Meißner-Kreis kompostiert werden. In den Rotteanlagen wird Biogas gewonnen, das an die Gemeinde Lohfelden verkauft wird. Sie erzeugt damit in Blockheizkraftwerken Strom und Wärme, mit der öffentliche Gebäude beheizt werden. (hog)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.