Anwohner aus dem Schlaf gerissen

Explosion: Zigarettenautomat in Lohfelden gesprengt

+

Kassel. In der Nacht zum Sonntag wurden die Anwohner der Straße Am Hang in Lohfelden unsanft aus dem Schlaf gerissen. Grund war eine heftige Explosion an einem Zigarettenautomaten.

Wie die Polizei mitteilt, hatten gegen 0.20 Uhr Unbekannte einen Zigarettenautomaten gesprengt. Dieser wurde dabei völlig zerstört. Die Explosion sei so heftig gewesen, dass die Blende des Automaten neun Meter weit flog und erst von einem Kunststoffmüllcontainer gebremst wurde. Dieser wurde dabei aufgerissen.

Anschließend lagen Zigarettenschachteln vor dem Automaten auf der Straße verteilt. Laut Polizei ist noch nicht klar, ob Geld oder Zigaretten gestohlen wurden - dafür sei das Ausmaß der Zerstörung zu groß gewesen.

Noch in der Nacht wurden Sachverständige des Landeskriminalamts Hessen hinzugezogen, um zu ermitteln, welche Art von Sprengstoff zum Einsatz kam. Laut Polizei ist nicht auszuschließen, dass die Täter das Sprengmittel selbst hergestellt haben.

Zeugen melden sich bitte unter der 0561 / 9100.

Explosion: Zigarettenautomat in Lohfelden gesprengt

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.