19-Jährige überfallen

Erste Hinweise nach Vergewaltigung in Lohfelden: Täter trug Sturmhaube

Das ist der richtige Tatort: Der Verbindungsweg zwischen Hauptstraße und Poststraße in Lohfelden. Foto:  Schachtschneider

Lohfelden/Kassel. Beim für Sexuadelikte zuständigen Kommissariat sind mehrere Hinweise im Fall der Vergewaltigung einer 19-jährigen Frau in Lohfelden eingegangen.

„Darunter sind auch einige vage Hinweise auf den möglichen Täter“, sagt Polizeisprecher Torsten Werner.

Die 19-Jährige war am Freitagabend zwischen 22.15 Uhr und 22.30 Uhr Opfer eines Sexualverbrechers geworden. Die Frau war zuvor mit dem Linienbus von Kassel nach Lohfelden gefahren und auf der Hauptstraße an der Haltestelle „Altes Rathaus“ ausgestiegen. Von dort sei sie über einen an der Sparkasse gelegenen schmalen Verbindungsweg in Richtung Poststraße gelaufen. Plötzlich sei sie von einem Mann von hinten angegriffen und einige Schritte in Richtung einer Baustelle gedrängt worden. Dort habe sie der Täter gestoßen und vergewaltigt.

In unserer Berichterstattung am Donnerstag haben wir leider das Foto vom falschen Tatort gezeigt. Wir bitten, diesen Fehler zu entschuldigen.

Beschreibung: Der Mann soll mit einer Sturmhaube maskiert gewesen sein sowie Springerstiefel, einen Nietengürtel und Fingerhandschuhe mit einem aufgedruckten Totenkopf getragen haben. Der Täter ist etwa 1,85 Meter groß und 120 Kilogramm schwer. Er habe Deutsch ohne Akzent gesprochen. (use)

Hinweise: An die Polizei unter Telefon 05 61/9100.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.