Hund schlägt Alarm

Jack Russell Terrier vertrieb Einbrecher in Lohfelden

Lohfelden. Ein weiblicher Jack Russell Terrier verhinderte offenbar am Donnerstagvormittag einen Einbruch im Lohfeldener Ortsteil Vollmarshausen.

So vermutet die Polizei, dass der unbekannte Täter aufgrund des lauten Hundegebells, das aus der Mietswohnung nach außen drang, vom Einbruch in dieselbe abließ. 

Die Wohnung der 56-jährigen Mieterin liegt in der Straße „Unterster Weg“. Sie meldete den versuchten Einbruch um kurz nach 11 Uhr. Vor Ort berichtete sie der Polizei, dass sie seit 7.40 Uhr außer Haus gewesen sei. Aufgrund hinterlassener Spuren geht die Polizei davon aus, dass der Täter während dieser Zeit versuchte, die Wohnungstür der Frau aufzubrechen. So sei die Tür mittels eines Hebelwerkzeugs mehrfach beschädigt worden.

Der Hund der Mieterin war wärenddessen alleine zu Hause. Die Polizei vermutet, dass das Tier durch den Krach, den der Einbrecher verursachte, alamiert wurde und zu Bellen begann. Dies verschreckte den Täter offenbar derart, dass er aufgab und flüchtete.

Dem zuständigen Kommissariat der Kasseler Kriminalpolizei liegen derzeit keine Hinweise auf den Täter vor. Also sucht die Polizei Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und bittet um Hinweise unter Telefon: 05 61/91 00.

Rubriklistenbild: ©  dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.