Kabarett vom Feinsten – „Selfi in Delfi“

+
Ob er mit einem Schwein Ballett tanzt oder den verrückten Performance-Künstler gibt: Kalle Pohl meistert alle Showeinlagen mit Bravour.

Kabarett vom Feinsten: Kalle Pohl beherrscht sein Fach meisterhaft. Nun wartet er mit seinem neuen Programm „Selfi in Delfi“ auf.

Mit im Gepäck hat er seinen Vetter Hein Spack, der gerade auf Bildungsreise in Griechenland ist, und wissen will, wo in Delphi der Strand ist – und wann das Orakel öffnet, weil es ihm die Lottozahlen vorhersagen soll.

Auch seine robuste Tante Mimi ist mit von der Partie. Sie nimmt nur ungern ein Blatt vor den Mund, geht es nun um Feminismus oder Männer im allgemeinen. Der Kabarettist bringt die aktuellsten Themen auf’s Tapet: Außer dem pausenlosen Fotografieren des eigenen Selbsts nimmt er nichts Geringeres als den Weltfrieden, moderne Kunst, Fernsehverkaufstum und die App-Mode auf’s Korn – da bleibt kein Auge trocken.

Download

PDF der Sonderseite Aus der Region - Für die Region

Wen wundert es da noch, dass Kalle Pohl nur vordergründig Rheinländer ist, und sich in Wirklichkeit als Immigrant vom Planeten Gliese 581 c entpuppt. Dies verspricht jedenfalls, ein äußerst vergnüglicher Abend im Lohfeldener Bürgerhaus zu werden. (pks)

Die Veranstaltung der Gemeinde Lohfelden findet am Freitag, 2. Oktober, im Bürgerhaus in der Langen Straße 22 in 34253 Lohfelden statt.

Tel.: 05 61 / 5 11 02 65, Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19 Uhr. Karten kosten im Vorverkauf an den bekannten Stellen 18 Euro, an der Abendkasse 20 und ermäßigt 10 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.