Anhänger kippte um

A7-Brücke bei Lohfelden: 300 Kilo Erdbeeren auf Straße

Lohfelden/Kassel. Ein Anhänger mit 300 Kilogramm Erdbeeren ist am Sonntagmorgen auf der A 7-Brücke bei Lohfelden umgekippt. Die roten Früchte verteilten sich über die ganze Fahrbahn.

Wie die Polizei mitteilte, war ein 57-jähriger Autofahrer aus Witzenhausen auf der Crumbacher Straße von Lohfelden in Richtung Waldau unterwegs. Er wollte mit seinem Anhänger 300 Kilogramm Erdbeeren zu einem Flohmarkt bei einem Baumarkt in Waldau bringen. Kurz vor 8 Uhr löste sich jedoch der Hänger von der Kupplung. Er scherte nach rechts aus, prallte gegen den Betonabweiser und stürzte um. Die komplette Erdbeer-Ladung fiel auf die Straße.

Laut Polizei war der Anhänger nicht richtig auf der Kupplung arretiert gewesen. Die fruchtige Ladung hatte einen Wert von 500 Euro, am Anhänger entstand ein Schaden von 200 Euro.

Der 57-Jährige sammelte die Erdbeeren auf und lud sie wieder auf den Hänger. Ob die Früchte noch zu verkaufen waren, ist nicht bekannt. (hog)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.