Sieben feste Säulen

240.000 Euro durch Blitzer in Lohfelden

Schlank und unauffällig: Die Gemeinde hat in Lohfelden in diesem Jahr sieben neue stationäre Blitzer aufstellen lassen. Diese Blitzer-Säule steht an der Crumbacher Straße, im Hintergrund ist die neue Feuerwehrwache zu sehen. Dass hier Feuerwehrleute im Einsatz geblitzt wurden, sorgt bei den Wehrleuten für Unmut. Fotos: Wohlgehagen

Lohfelden. Sieben neue Blitzer-Säulen hat die Gemeinde in diesem Jahr an den Ortseinfahrten und Hauptstraßen Lohfeldens aufstellen lassen. Wichtigstes Ziel dieser Maßnahme ist die Verkehrsberuhigung.

Aber die zusätzlichen Bußgeldeinnahmen tun auch der Gemeindekasse gut: Der Haushaltsansatz schnellt von 120.000 auf satte 240.000 Euro hoch.

Lesen Sie auch

Zu schnell zum Einsatz: Gemeinde kassiert Feuerwehrleute ab

Bei den betroffenen Verkehrsteilnehmern überwiegt der Unmut über das Bußgeld oder in schwereren Fällen über Punkte in Flensburg. Dass meist mangelnde Disziplin oder Unachtsamkeit am Steuer dafür verantwortlich waren, blenden viele besonders in der Erregungsphase häufig aus. Dass in den vergangenen Wochen dreimal Feuerwehrleute im Einsatz geblitzt wurden, sorgt bei der Feuerwehr für großen Unmut.

Bei einem Autofahrer in Lohfelden müssen die Emotionen vor einigen Jahren voll übergeschwappt sein: Er verklebte die Linsen der Kameras aller Starenkästen in einer nächtlichen Aktion mit PU-Schaum und setzte die Blitzer-Anlagen in Lohfelden damit für zwei Tage außer Gefecht. Einer dieser alten grünen Kästen steht noch an der Ortseinfahrt in Crumbach. Der sei aber nicht mehr scharf geschaltet, bestätigte Manuela Schneider von der Straßenverkehrsbehörde während einer Bürgerversammlung. Warum ausgerechnet an dieser viel befahrenden Stelle immer noch eine Attrappe und keine neue Säule steht, wurde offengelassen.

Es gibt in Lohfelden vereinzelte Rufe nach zusätzlichen mobilen Verkehrskontrollen. Das Rathaus müsse vor allem an der Crumbacher Straße in Vollmarshausen aktiver werden, forderte jetzt ein Anwohner.

Von Hans-Peter Wohlgehagen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.