KSV kommt zum Freundschaftsspiel

Kunstrasenplatz im Lohfeldener Nordhessenstadion ist fertig

+
Vereinswappen im Rasen: Der neue Kunstrasenplatz des FSC Lohfelden sieht aus wie echter Rasen und fühlt sich auch so an. 

Lohfelden. Dienstag um 17.30 Uhr wird der neue Kunstrasenplatz im Nordhessenstadion offiziell eingeweiht.

Am Montag wurden die letzten Arbeiten am Platz abgeschlossen. Neue Tore, frische Farbe und das Vereinswappen im Rasen.

Die Bauarbeiten für den neuen Kunstrasenplatz im Lohfeldener Nordhessenstadion begannen im Januar diesen Jahres. Dabei hat sich das Erscheinungsbild des Nordhessenstadions maßgeblich verändert, sagte Lohfeldens Bürgermeister Uwe Jäger. Die Pappeln, die das Stadion seit seinem Bau 1958 zierten, kamen weg.

Unzählige Fußballer haben seit 1996 auf dem alten Kunstrasenplatz trainiert. Die Spuren waren deutlich zu erkennnen. Durch defekte Drainagen, die für die Wasserableitung zuständig sind, hatten sich Senken gebildet. Unterirdische Untersuchungen ergaben das wahre Ausmaß des Schadens. Das hatte Auswirkungen auf die Kosten der Sanierung. Ursprünglich wurden 300 000 Euro für den Ersatz des Kunstrasens veranschlagt.

Ungeplante Kosten

Durch die nicht vorhergesehene Neuanlage des Entwässerungssystems entstanden Mehrkosten von 200 000 Euro, wie die HNA berichtete.

Denn: der Kunstrasen, der von den Fußballspielern des JFV Söhre und FSC Lohfelden genutzt wird, brauchte einen Boden, der unempfindlich gegen Nässe ist.

In den letzten Augustwochen wurde der neue Kunstrasen geliefert und verlegt. Auf einer Fläche von 100 mal 64 Metern wurde noch eine elastische Tragschicht eingebaut, um das Verletzungsrisiko der Sportler zu verringern. Positive Nachrichten gab es durch den Förderbescheid des Investitionsprogrammes. 50.000 Euro von veranschlagten 500.000 Euro mussten damit nicht von der Gemeinde getragen werden.

Zur heutigen Einweihung des neuen Kunstrasenplatzes findet ein Freundschaftsspiel, ab 18 Uhr zwischen dem Hessenligisten FSC Lohfelden und dem Regionalligisten KSV Hessen Kassel statt. Im Anschluss an das Freundschaftsspiel und der Einweihung des neuen Platzes, findet die jährliche Verleihung des Heinz-Fehr-Pokals statt. Voraussetzung hierfür sind Kriterien, wie gesellschaftliches und ehrenamtliches Engagement, Fairness und sportlich herausragende Leistungen.

Die Jury kürt zwei aktive Fußballer aus der Region: Gianluca Göbel und André Schrot. Laut Mitteilung zeichneten sich beide Fußballer durch ein hohes Maß an Fairness aus. Dieses vorbildliche Verhalten verdient eine besondere Auszeichnung, heißt es weiter.

Die Übergabe des Pokals findet im Anschluss an das Freundschaftsspiel, im Rahmen einer kleinen Feier im Löwenhof, Bachstraße 23 statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.