Anlage im Test

Minigolf in Lohfelden: Hier lässt sich entspannt spielen

Finaler Schlag: HNA-Volontärin Lara Thiele setzt an Loch 18 zum letzten Schlag der Partie an. Fotos: Schaffner

Lohfelden. Letzter Teil unseres großen Minigolf-Tests: Wir nehmen diesmal die Bahnen in Lohfelden genauer unter die Lupe. Wie auch in Vellmar wird die Anlage von einem Verein betrieben, dem 1. MGC Lohfelden 1997.

Ambiente: Fünf Punkte

Für Abkühlung nach einer heißen Partie Minigolf ist gesorgt: Das Freibad ist direkt nebenan. Die Löcher sind von Grün umgeben, von Nummer 13 aus hat man sogar den perfekten Blick auf den Herkules. Parkplätze sind in unmittelbarer Umgebung ausreichend vorhanden. Das Gelände ist sehr sauber und versprüht mit Blumenbeeten, Buchsbäumen und witzigen Figuren an den Löchern den Charme einer Kleingärtnersiedlung. Sehr sympathisch.

Bahnen: Fünf Punkte

Die Bahnen sind in einem sehr guten Zustand: sauber, ordentlich und gepflegt. Müssen sie auch sein, schließlich finden hier Spiele der Landesliga Süd statt. Für die reinen Spaß-Spieler gibt es Hilfsbegrenzungen an bestimmten Bahnen, zum Beispiel am gefürchteten Blitz, der schon so manch einen Minigolfer zur Weißglut gebracht hat. Selbstbewusste Spieler können die Hindernisse aber natürlich auch herausnehmen und so ihr wahres Können zeigen.

Zudem hat das Hindernis auf Bahn drei Seltenheitswert und gibt es so auf keiner anderen Anlage in der Region. Schwierigkeitsgrad: eher hoch. Dem Vulkan ähnlich muss der Ball hier über eine sehr steil ansteigende Rampe auf ein Podest befördert werden, wo es kein Loch gibt, sondern der Ball auf einer Ablagefläche liegen bleiben muss. Verzweiflung ist bei Ungeübten programmiert.

Gastronomie: Vier Punkte

Mit Blick auf das Schwimmbad und den Herkules lässt es sich entspannt zwischen den Bahnen und Grünflächen sitzen. Die Anlage verfügt über eine große Terrasse mit einem Blockhaus, in dem sich das Kassenhaus und die Küche befinden. Hier sitzt man gemütlich wie im Biergarten, muss nur eben hin und wieder laut fluchende Minigolfer aushalten. Das Angebot ist ausreichend, um sich nach einer heiß umkämpften Runde auf der Anlage mit kalten Getränken und Eis zu stärken.

Aber auch wer richtig Hunger bekommt, muss sich nicht sorgen. Die freundlichen Mitarbeiter der Minigolfanlage lassen einen nicht verhungern und schmieren zur Not eine Stulle. Außerdem gibt es eine Grillstation, die man bei besonderen Anlässen nutzen kann.

Preis: Fünf Punkte

Erwachsene zahlen 2,50 Euro, Jugendliche 1,50 Euro. Die Preise sind vergleichbar mit anderen Bahnen im Altkreis und wesentlich günstiger als in Kassel.

Extras: Vier Punkte

Zwischen den Bahnen gibt es immer wieder Sitzbänke. Jede Bahn verfügt zudem über eine Ablage zum Schläge-Aufschreiben mit integriertem Taschenhalter.

Die Spieler erhalten nur Schläger, keine Bälle. Denn die liegen bereits an den Bahnen, und zwar genau passend zur jeweiligen Beschaffenheit der Bahn. Außerdem gibt es an jeder Bahn Schaubilder, die zeigen, wie man den Ball am besten einlochen kann. Und nicht zu vergessen: die zusätzlichen Hilfsbegrenzungen. Alle Schläger haben eine integrierte Aufhebe-Hilfe, die Bücken unnötig macht. Einziger Minuspunkt: Wer mal muss, muss auf ein Dixiklo. Das geht auf anderen Minigolfplätzen angenehmer.

Fazit: Fünf Punkte

Hier lässt sich entspannt Minigolf spielen. Auf der Anlage in Lohfelden kommen sowohl ambitionierte Spieler als auch Familien voll auf ihre Kosten – und das für einen vergleichsweise günstigen Preis. Die Mitarbeiter auf der Anlage sind freundlich und hilfsbereit und geben Amateuren auch gern Tipps, wie man welche Bahn am besten spielt. Das Ambiente ist gepflegt und familiär. Top.

Öffnungszeiten: Von Mai bis September hat die Anlage montags bis samstags von 14 bis 20 Uhr geöffnet. An Sonn- und Feiertagen von 12 bis 20 Uhr. Letzter Abschlag ist um 19 Uhr, bei schönem Wetter drücken die Betreiber auch mal beide Augen zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.