Nach Kita-Streik: Auch Lohfelden zahlt Gebühren zurück

+
Für Gebührenerstattung: Eltern mit Kindern bekräftigten in Lohfelden ihre Forderung.

Lohfelden. Der anhaltende Protest hat gewirkt: Auch in Lohfelden bekommen Eltern, deren Kinder während des Erzieherstreiks nicht in den Kindergärten betreut wurden, ihr Geld zurück. Das hat die Gemeindevertretung einstimmig beschlossen.

Die Entscheidung im Sinne des Elternwillens erfolge aus Kulanzgründen ohne Rechtsanspruch. „Denn eigentlich gehört auch ein Streik zu den Fällen höherer Gewalt, die eine Erstattung von Elternbeiträgen nach der Gebührensatzung ausschließen“, sagte Bürgermeister Michael Reuter (SPD). Der Verwaltungschef ist Vorsitzender des Gemeindevorstands, der das Anliegen der Eltern zuvor noch kategorisch zurückgewiesen hatte.

Nach der Mai-Sitzung der Gemeindevertretung, die von 45 protestierenden Eltern und Kindern begleitet wurde, schlossen sich die CDU spontan und eine Woche später auch die SPD - nach einer Handlungsempfehlung der Bürgermeister-Kreisversammlung - der Rückzahlungsforderung an.

Das einmütige Votum der Parlamentarier wurde von etwa 20 Eltern, die mit ihren Kindern erneut die Zuschauerplätze füllten, mit Beifall bedacht. (ppw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.