Besitzer Hans-Jürgen Fehr  investiert über eine Million Euro

Hotel in Lohfelden wird erweitert: Die „Post“ erhält 30 neue Zimmer

+
Hotelerweiterung in Lohfelden: Dem Hotel „Zur Post“ werden zwei zusätzliche Gästehäuser angegliedert. Hotelier Hans-Jürgen Fehr stellte das Bauvorhaben an der Bergstraße vor.

Lohfelden. Das Hotel „Zur Post“ in Lohfelden wird umfangreich erweitert. Das hat Inhaber Hans-Jürgen Fehr gegenüber der HNA bestätigt. Bis zum Januar 2015 entstehen in zwei zusätzlichen Gästehäusern an der Bergstraße 30 neue Zimmer der gehobenen Kategorie.

Das Hotel verfügt dann über insgesamt 80 Gästezimmer im Haupthaus und zwei Dependancen.

„Es sah längere Zeit so aus, dass im Bereich der Richter-Hallen ein größeres Tagungshotel gebaut wird“, sagte Hans-Jürgen Fehr. Jetzt habe er sich dazu entschlossen, die Zimmerkapazität seines Hotels aufzustocken.

Die 30 neuen Zimmer sollen an das bestehende Hotel- und Restaurantgebäude an der Hauptstraße angebunden werden. In einem weiteren Bauschritt sollen 2015 im Verbindungsbereich Frühstücksräume entstehen, kündigte der Hotelier an.

Die neuen Zimmer sind einschließlich der Bäder durchschnittlich 20 Quadratmeter groß und mit Boxspringbetten, Schreibtisch und Internet-Anschlüssen ausgestattet.

Im Stammgebäude stehen den Gästen mehr als 200 Restaurant-Plätze zur Verfügung. Hinzu kommen 160 Sitzplätze für größere Gesellschaften im „Löwenhof“ in Crumbach . Die Gastronomie in der Fehr ebenfalls gehörenden Eventscheune ist in die Abläufe des Hotels „Zur Post“ integriert.

Möglich wurde die Hotelerweiterung durch den Erwerb von zwei früheren dreigeschossigen Mehrfamilienhäusern an der Bergstraße, die Fehr komplett entkernen und energetisch sanieren ließ. „Auf den Dächern sind Fotovoltaikanlagen installiert worden, den Strom für unseren Betrieb wollen wir über ein eigenes Blockkraftheizwerk produzieren“, erläuterte Fehr seine Pläne.

Die Investitionskosten für das Projekt liegen nach Angaben des Hoteliers „deutlich höher als eine Million Euro“.

Der Eingang des Hotels Zur Post an der Hauptstraße in Lohfelden.

In der Vermarktung legt Hans-Jürgen Fehr großen Wert auf die Vernetzung mit Firmen aus den umliegenden Industrie- und Gewerbegebieten, sein Hotel werde traditionell aber immer noch von vielen reisenden Vertretern besucht. „Den Urlauberverkehr, Reisebusse und die Übernachtungsgäste in Verbindung mit Anlässen im Löwenhof nehmen wir natürlich gern mit“, sagte Fehr mit Blick auf weitere Zielgruppen.

Das Hotel „Zur Post“ wurde 1949 von Georg und Katharina Fehr gegründet. Ihr Sohn Hans-Jürgen Fehr (62) steht seit 1989 an der Spitze des über die Region hinaus bekannten und gefragten Hotel-Restaurants. Im Betrieb wird der Hotelier, Pferde- und Kutschenliebhaber von seiner Schwester Hiltrud Küfner und bis zu 50 Mitarbeitern unterstützt.

Von Hans-Peter Wohlgehagen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.