44.000 Euro für krebskranke Kinder gesammelt

Rüssel Truck Show: 4500 Besucher bestaunten in Lohfelden Lkw aus ganz Europa

Lohfelden. Der Lastwagen-Parkplatz am Autohof Lohfeldener Rüssel platzte am Wochenende aus allen Nähten. Über 400 Tonnen schwere Kolosse waren zur fünften Rüssel Truck Show gekommen.

Sie alle unterstützen den Verein für krebskranke Kinder Kassel.

„Die Fahrer sind aus ganz Europa angereist“, sagte Mike Lawson zufrieden. Er gehört seit der Premiere der Truck-Show im Jahr 2014 zum ehrenamtlichen Organisationsteam aus Unternehmern, Privatpersonen und der Gemeinde Lohfelden. Bereits am Samstagmittag hatten die Organisatoren wegen der Vielzahl der Lkw arge Platzprobleme. Während die zum Teil kunstvoll bemalten Trucks dicht an dicht standen, schlenderten die Besucher begeistert an den Kolossen vorbei und schossen jede Menge Fotos.

Rita Herzig-Heerdt aus Lohfelden war mit ihrem Sohn Dominik (23) und dessen Freundin Jasmin Götte (20) unterwegs. „Das ist mein Traum von Afrika“, sagte die 55-Jährige völlig aus dem Häuschen und zeigte auf einen Lastwagen, der kunstvoll mit afrikanischen Motiven bemalt ist. Sie hätte nie gedacht, dass ein Lkw wie ein kleines Wohnzimmer eingerichtet ist, sagte sie. Björn Drechsler, der den Truck seit drei Wochen fährt, steckt viel Zeit und Pflege in sein Gefährt. „Er muss immer schön glänzen“, verriet der Fahrer aus dem Münsterland.

Total begeistert: Rita Herzig-Heerdt (zweite von rechts) war mit ihrem Sohn Dominik (links daneben) und seiner Freundin Jasmin Götte unterwegs. Fahrer Björn Drechsler und seine Verlobte Vanessa Müller (links) zeigten den Gästen das Gefährt. 

An diesem Wochenende gab es viele außergewöhnliche Motive zu sehen. Maximilian Lucas (5) hatte es ein Ice-Age-Truck angetan. „Der ist total toll“, sagte der Junge, der mit seinen Eltern Meik und Monika Großmann sowie Schwesterchen Chiara Fabienne (7 Monate) auf dem Rüssel-Gelände unterwegs war.

Neben der Lastwagen-Schau gab es auch jede Menge tolle Aktionen. Während die Jüngsten sich auf der Hüpfburg, beim Schminken oder bei verschiedenen Kinderspielen amüsierten, gab es für die Erwachsenen eine Modellautobörse, einen Truck-Parcours, eine Tombola oder Bogenschießen. Außerdem begeisterte am Samstagabend eine Lichtershow der Lkw die Gäste. Für musikalische Stimmung sorgte die Kasseler Band Next Chapter.

Familienausflug: Meik und Monika Großmann bestaunten mit ihren Kindern Maximilian Lucas und Chiara Fabienne die großen Trucks.

Alle Veranstalter und Helfer waren an diesem Wochenende ehrenamtlich tätig. Der gesamte Erlös der Veranstaltung kommt dem Verein für krebskranke Kinder Kassel, der auch mit einem Stand vor Ort war, zugute. „Bereits vor der Truck-Show waren durch Firmenspenden und Einzelaktionen 14.500 Euro zusammengekommen“, betonte Lawson. Stolz präsentierte er auch den neu gestalteten LKW der Firma Pema, der ab jetzt europaweit Werbung für die Truck-Show und die Kinderkrebshilfe fährt. Lawsons Ziel am Samstagmittag: die 40.000 Euro von 2017 knacken. Am Sonntagabend war es dann amtlich. Mit einer Gesamtspendensumme von über 44.000 hat er sein Ziel erreicht.

Rubriklistenbild: © Tina Hartung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.