Polizei suchte Zeugen

Vermisster 13-Jähriger aus Lohfelden ist wieder da

Kassel/Lohfelden. Der vermisste 13-jährige Schüler aus Lohfelden ist wieder da. Das teilte die Polizei mit. Seit Dienstag wurde öffentlich nach dem Jungen gesucht.

Aktualisiert am 25. Oktober, 23.30 Uhr - Der 13-Jährige war seit vergangener Woche vermisst worden. Am Mittwoch habe sich der Junge gegen 13.30 freiwillig gemeldet, schrieb die Polizei in einer Pressemitteilung am späten Mittwochabend. "Wo er sich in den zurückliegenden Tagen aufgehalten hat, wollte er nicht preisgeben", so die Polizei.

Laut erster Mitteilung der Polizei am Dienstag war der Junge am Tag seines Verschwindens mit seiner Mutter bei einem Spaziergang in der Kasseler Goetheanlage unterwegs. Er verabschiedete sich und war seitdem nicht mehr zu Hause aufgetaucht. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand hatte ihn ein Bekannter der Familie einen Tag später in der Kasseler Innenstadt getroffen, ohne zu wissen, dass der Junge vermisst wird.

Am Donnerstag, 19. Oktober, meldete er sich letztmalig bei seiner Mutter per Telefon, ohne seinen Aufenthalt preiszugeben.

Hinweis: Da die Polizei nicht mehr nach dem Jungen sucht, haben wir Namen, Bilder und personenbezogene Angaben wieder aus diesem Artikel entfernt.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.