Lohfelden stellt Projekt vor: Präventionstag ab Montag in München

Lohfelden/München. Die Gemeinde Lohfelden wird ihr Integrationsprojekt Parkstraße beim Deutschen Präventionstag vorstellen, der am Montag und Dienstag, 16. und 17. April, in München stattfindet. Das teilte Bürgermeister Michael Reuter (SPD) mit.

Der Leiter der Ordnungsverwaltung und Koordinator des Präventionsrates, Marko Haselböck, werde das 2010 mit dem Hessischen Präventionspreis ausgezeichnete Projekt vor einem europaweiten Publikum präsentieren. Der deutsche Präventionstag ist der größte europäische Kongress für die Kriminalprävention und angrenzender Präventionsbereiche. Schwerpunkt ist in diesem Jahr das Thema „Sicher leben in Stadt und Land“. In der Parkstraße im Lohfeldener Ortsteil Ochshausen leben überdurchschnittlich viele Familien mit Migrationshintergrund, Asylberechtigte und Asylbewerber.

Der Arbeitskreis Asyl der Gemeinde Lohfelden nahm sich der Probleme der Bewohner und Anwohner an, erarbeitete Konzepte zur Konfliktbeilegung und setzte sie in die Praxis um. Zentrale Aspekte waren die Förderung von Begegnungen und gegenseitiger Akzeptanz sowie die Gestaltung des Zusammenlebens. (ppw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.