Fahrbahnmarkierung in Lohfelden aufgebracht

Überfällige Straßenarbeiten: Endlich weiße Striche zu sehen

+
Nach Protesten wurde markiert: Über ein Jahr mussten die Anwohner der Ochshäuser Dorfstraße in Lohfelden auf die neuen weißen Striche warten.

Lohfelden/Kaufungen. Es ist vollbracht: Die Fahrbahnmarkierung in der Ochshäuser Straße ist erneuert worden. Offenkundig hat die Straßenbauverwaltung Hessen Mobil die überfällige Straßenunterhaltung wegen der Anwohnerproteste vorgezogen.

Denn noch im August hatte ein Behördensprecher erklärt, dass für eine Neumarkierung zunächst alle provisorischen Klebestreifen der geänderten Verkehrsführung entfernt sein müssten. Man wollte deshalb mit der Markierung bis zum Abschluss der Kanalbauarbeiten im Kasseler Stadtteil Forstfeld warten.

Die betroffenen Verkehrsteilnehmer und Anwohner der Ochshäuser Dorfstraße hatten seit mehr als einem Jahr auf die fehlende Fahrbahnmarkierung hingewiesen. Besonders betroffen von der bisherigen Situation in der kurvenreichen Straße war Fritz Scholl, in dessen Garten schon mehr als 20 Autos gelandet sind. Der 69-jährige Rentner ist jetzt froh, dass die Fahrzeuglenker den Straßenverlauf durch die Markierung besser erkennen können.

Unterdessen gibt es im Altkreis Kassel ein neues Problem dieser Art. Schon seit mehreren Monaten fehlen auf der Bundesstraße 7 zwischen den Kaufunger Ortsteilen Papierfabrik und Niederkaufungen die weißen Striche auf dem zweispurigen Fahrstreifen in Richtung Osten. Auf einem Schild an der Kreuzung werden die Autofahrer darauf hingewiesen.

Der Streckenabschnitt ohne Markierung ist rund 1,2 Kilometer lang. Wie Gerd Bohne, Sprecher von Hessen Mobil, auf HNA-Anfrage erklärte, soll das Problem zeitnah behoben werden.

Problem: Seit Monaten fehlt die Markierung auf der Bundesstraße 7 zwischen Papierfabrik und Niederkaufungen.

„Die Markierung wird in Kürze aufgebracht“, sagte Bohne. Um markieren zu können, müsse es allerdings trocken sein, daher könne man sich auf kein genaues Datum festlegen.  Verschwunden war die Markierung bei der Sanierung der Nahtstelle der Asphaltdecke zwischen den beiden Fahrspuren. Laut Bohne war diese brüchig geworden. Mit der Reparatur sei verhindert worden, dass weiterhin Wasser in die Fahrbahn eindringe und den Untergrund zerstöre, so der Sprecher von Hessen Mobil.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.