Gemeinde bessert nach - Betonsplitt aufgebracht

Losseweg in Oberkaufungen: Jetzt keine schmutzigen Schuhe mehr

Kaufungen. Der Frust war groß bei den Passanten, die auf dem Losseweg in Oberkaufungen unterwegs waren: Obwohl frisch präpariert, glich der Abschnitt zwischen der Weinschänke und der Fußgängerbrücke an der Teichstraße einer Schlammwüste.

Wer den Weg nahm, dessen Schuhe benötigten anschließend eine Grundreinigung. Das ist nun nicht mehr der Fall. Nachdem die HNA über den Schlamm berichtet hatte, besserte die Gemeinde nach. Auf der ganzen Länge des Weges wurde Basaltsplitt aufgebracht und festgewalzt. Gleichzeitig wurde Unkraut beseitigt.

Weitere Neuerung: ein Schild, auf dem die Gemeinde an die Hundehalter appelliert, die Hinterlassenschaften der Vierbeiner in den Abfallbehältern zu entsorgen.

Hintergrund: Der Weg an der Losse wird seit Jahren als Hundeklo missbraucht. Am Montag lagen allerdings schon wieder die ersten Haufen auf dem neuen Untergrund. (ket)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.