Kindergarten Regenbogen feierte mit 60 Kindern Sommerfest und 15. Geburtstg

Am Lostopf wartete das Glück

+
Kleiner Tiger: Martina Werner schminkte die dreijährige Laura zur Raubkatze.

Ahnatal. Mit großen Augen begutachtete Mirko das Regal, das so manche Kinderherzen an diesem Nachmittag höher schlagen ließ. Immerhin hatte der Vierjährige beim Kammerberger Kinderfest, ausgerichtet vom Förderverein des Kindergartens Regenbogen, eine ganze Hand voll Lose erworben und durfte diese im Kindergarten in „Hugos-Losbude“ als Erster gegen die Preise eintauschen.

Hugo Muß, Vorsitzender des Fördervereins, überreichte dem Kindergartenkind die sechs Präsente. „Toll, ich freue mich über den Gewinn“, schwärmte Mirko.

Doch nicht nur die große Tombola mit 250 gestifteten Preisen stand beim Kinderfest, das der Förderverein bereits zum fünften Mal organisierte, im Vordergrund. Mit einfachen und traditionellen Spielen wollten die rund 15 Helfer die Sprösslinge unterhalten. Das Konzept ging auf und drei Stunden lang tobten sich die 60 Kinder beim Kettcarfahren, Fußballspielen und Dosenwerfen aus, gingen auf Schatzsuche oder ließen sich schminken. Einige Eltern hatten bereits im Vorfeld bei der Organisation geholfen.

„Alles ging flott, so dass es jetzt ein schöner Nachmittag ist“, sagte Vater Carsten Bürgel. Kindergartenleiterin Helga Germandi zeigte sich dankbar: „Ohne die Elterninitiative könnten wir solche Feste nicht ausrichten.“ Auch Hugo Muß war zufrieden: „Alle Kinder haben mitgespielt und die Eltern haben sich hervorragend am Gelingen des Festes beteiligt.“

Im Rahmen des Sommerfestes feierte die Einrichtung zugleich ihr 15jähriges Bestehen. „Vor allem das teil-offene Konzept, bei dem die Kinder nicht nur auf ihre Gruppe beschränkt sind, sondern weiträumige Möglichkeiten ausnutzen können, hat sich bewährt“, nennt Germandi die wichtigste Neuerung in der Entwicklung des Kindergartens.

Zum Geburtstag gab es neben einer Geburtstagstorte ein Klangspiel als Spende. Dieses soll seinen Platz im Snoezelraum finden. (ptk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.