Zwischen Baunataler Lindenallee und Gerhard-Fieseler-Weg

Lückenschluss auf Radweg: Ohne Hindernis nach Kassel

+
Unterführung Bahnhof Altenbauna: Die Tage dieses Hindernisses für Radfahrer auf der Strecke Kassel - Baunatal sind gezählt. Bis Ende des Jahres soll das Bauwerk verschwinden. Foto: Dilling

Baunatal. Gute Nachricht für Radfahrer, Mütter und Väter mit Kinderwagen sowie Gehbehinderte: Die Unterführung am Bahnhof Altenbauna zwischen Lindenallee und Gerhard-Fieseler-Weg, ein beschwerliches Hindernis für die genannten Personengruppen, wird vielleicht noch dieses Jahr umgebaut.

Er erwarte in den nächsten Wochen einen Förderbescheid aus Wiesbaden, sagte Bürgermeister Manfred Schaub auf Anfrage. Entsprechende positive Signale habe er vom Land erhalten.

Die Stadt, die jedes Jahr zwischen 80 000 und weit über 100 000 Euro ausgibt, um fahrradfreundlicher zu werden, ist schon lange mit dem Land über einen Umbau der Unterführung im Gespräch. Denn dieser würde die Lücke im Radwegenetz nach Kassel (Oberzwehren) schließen und Arbeitnehmern, die mit dem Rad ins Volkswagenwerk fahren wollen, den Weg erleichtern: Die marode wirkende Treppenanlage mit Tunnel unter den Bahngleisen mit ihren schmalen Betonanrampungen ist extrem steil und für Radfahrer nur zu überwinden, wenn sie ihr Fahrrad kraftvoll hinaufschieben.

Der Umbau scheiterte bisher an den hohen Investitionskosten. Der Bau einer Rampe mit für Radfahrer oder Rollator-Benutzer annehmbarer Steigung wird von der Stadt mit etwa 500 000 Euro veranschlagt. Wie hoch der Zuschuss des Landes, beispielsweise nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz, ausfallen wird, könne er noch nicht sagen, erklärte Schaub. Die Rampe müssen in Windungen gebaut und gegenüber der bisherigen Anlage verlängert werden, um eine zumutbare Steigung zu erreichen.

Er hoffe, dass noch mehr Arbeitnehmer mit dem Rad zur Arbeit fahren werden, wenn diese Lücke erst geschlossen sei, sagte der Bürgermeister.

Vergangenes Jahr hatte die Stadt bereits für rund 112 000 Euro zwei Radwegeabschnitte in Altenbauna asphaltiert, die vor allem für Radfahrer auf der Route Großenritte - Altenbauna wichtig sind.

Von Peter Dilling

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.