Vorlesetag in Kitas, Schulen und Büchereien begeisterte Kinder

Lust auf Bücher wecken

Gute Zuhörer: Kai Hast las für die Kinder der ASB-Kindertagesstätte in Lohfelden. Alexandra, Emir (beide 6, von links) und Emirhan (5) waren interessiert dabei. Foto: C. Hartung

Lohfelden. Gemütlich sitzen Alexandra, Emir (beide 6) und Emirhan (5) mit ihren Kindergartenfreunden auf großen Kissen und lauschen der Geschichte vom Maulwurf.

Anlass war der bundesweite Vorlesetag, an dem sich auch die Gemeinde- und Schulbücherei Lohfelden beteiligte.

„Die lesebegeisterten Erwachsenen sollen die Kinder anregen, selbst gerne zu lesen“, erklärte Annalena Klanke. Insgesamt 13 prominente Vorleser aus Lohfelden, darunter Bürgermeister Michael Reuter, Pfarrer Klaus-Dieter Inerle und Rathaus-Büroleiter Kai Hast, begeisterten die Sprösslinge der Kindergärten sowie der Regenbogenschule und der Grundschule Vollmarshausen mit spannenden Geschichten.

Gelesen wurde auch in der Zweigstelle der Bücherei in Vollmarshausen.

Der bundesweite Vorlesetag, der nun schon zum zehnten Mal stattfand, ist eine Initiative der Stiftung Lesen, der Deutschen Bahn und der Wochenzeitung Die Zeit.

Großer Applaus

Nach der aufregenden Geschichte vom kleinen Maulwurf, der seine Freunde erfolgreich vor zu hohem Fernsehkonsum retten konnte, erntete Vorleser Kai Hast großen Applaus der jungen Zuhörer. (phc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.