Volksschützenkönig wurde im Sportzentrum des SV Hegelsberg-Vellmar ermittelt

Lutz Engler traf am besten

Lagen vorn: Lutz Engler (Mitte) ist der neue Volksschützenkönig, Thomas Hahn (links) und Carsten Fink sind seine Ritter. Foto: nh

Vellmar. Lutz Engler hat es wieder geschafft. Er ist Volksschützenkönig in Vellmar. Nach 1988 und 1999 ist es bereits sein dritter Erfolg. Dieser fiel im Schießsportzentrum vom Schützenverein Hegelsberg-Vellmar aber knapp aus.

Das Schießen um den Volksschützenkönig wurde 1968 anlässlich des Vellmarer Heimatfestes ins Leben gerufen und wird erfolgt nunmehr im Rahmen des jährlichen Kleinkaliber-Schießens für Jedermann bereits im 46. Jahr.

Sieben mit einer Zehn

In diesem Jahr gab es gleich sieben Schützen, die mit einer Zehn die Anwartschaft auf den Titel bekundeten. Für den Schießmeister Peter Guder eine echte Herausforderung, denn rein optisch ließ sich kein Gewinner ermitteln. So musste die elektronische Auswertemaschine zur Hilfe genommen werden.

Mit jeweils zweimal 10,9 und zweimal 10,8 Ringen lagen noch vier Teilnehmer im Rennen um das Königshaus. Erst nach Austeilerung der Schüsse konnte der Volksschützenkönig ermittelt werden. Hier wird der Abstand des Schusses zum Mittelpunkt des Spiegels auf 1/1000 mm elektronisch ermittelt.

Lutz Engler siegte mit einem 22,1 Teiler (22/1000 mm außerhalb vom Zentrum) vor dem 1. Ritter Carsten Finck mit einem 23,8 Teiler. Ihnen steht Thomas Hahn mit einem 43,8 Teiler als 2. Ritter zur Seite. Knapp hatte Gert Benderoth mit einem 53,1 Teiler das Nachsehen.

Bei der Siegerehrung bescheinigte der 1. Vorsitzende Heinz Rauch den Teilnehmern hervorragende Leistungen. Bei den Vierer-Mannschaften gingen 14 Herren- und drei Damen-Teams an den Start.

Bei einem ‘Streichergebnis’ konnte sich das Gewinner-Team der CDU-Vellmar mit Axel Menche (141), Darius Pogner (135) und Klaus Parusel (133) und insgesamt 409 Ringen vor die Mannschaft vom BSC Vellmar mit 405 Ringen setzen. Mit 396 Ringen ging der dritte Glas-Pokal an den Ländlichen Reit- und Fahrverein Ahnatal-Vellmar.

Knapp ging es auch in der Einzelwertung der Herren zu: Mit 142 Ringen setzte sich Lutz Engler (Musikverein) an die Spitze, gefolgt von Andreas Kühm (BSC Vellmar) und Axel Menche (CDU Vellmar) mit jeweils 141 Ringen.

Team vom Musikverein

In der gesonderten Damenwertung bewährte sich erneut das Team vom Musikverein Vellmar mit Elfi Meyer (137), Galina Kamens (136) und Ellen Eberhardt (133) und insgesamt 406 Ringen vor den Damen vom OSC Wintersport (356) und der Gemeinschaft Kimme & Korn (335).

In der Einzelwertung belegten die drei Mannschaftsschützinnen vom Musikverein die Plätze eins bis drei. (mic)

Die Ergebnisliste kann unter www.sv-hegelsberg-vellmar.de eingesehen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.