Gesunde Ernährung als Schwerpunkt

Brüder-Grimm-Schule in Rengershausen wurde vor 50 Jahren gebaut

+
Äffchen in der Manege: Im Jahr 1967 gab es den Zirkus Grimm in der Rengershäuser Grundschule.

Baunatal. 50 Jahre sind eine lange Zeit. Das sieht man der Brüder-Grimm-Schule an. Doch bis zum Schulfest am 27. April soll die Fassade teilweise einen neuen Anstrich erhalten. Einige Fenster und Türen werden später ausgetauscht.

Und Dorothea Viehmann, in Rengershausen aufgewachsene und zur Schule gegangene Märchenzuträgerin der Brüder Grimm, wird auf einer Steinskulptur vor dem Eingang einen Ehrenplatz erhalten. „Die Märchen sind bei uns immer ein Thema“, sagt Schulleiterin Birgit Fenner.

Die 1815 gestorbene „Viehmännin“ ist allerdings in der früheren Schule im alten Dorfkern zum Unterricht gegangen. Das jetzige Gebäude an der Dorothea-Viehmann-Straße verdankt seinen Bau dem Aufschwung und gewaltigen Bevölkerungszuwachs durch den Bau des Volkswagenwerks bei Altenbauna.

Im benachbarten Altbau der Schule wurden 1963 rund 300 Schüler in neun Klassen der damaligen Volksschule unterrichtet. Wegen der zunehmenden Raumnot, die auch mit einem Anbau nicht beseitigt werden konnte, in zwei Schichten.

Volksschule wurde Grundschule

Erst mit dem Mitte 1963 eingeweihten Neubau entspannte sich die Lage. 1969 wurde die Volksschule in eine Grundschule umgewandelt.

Die verbleibenden Schüler, heute sind es 139 (so viele waren es auch schon einmal 1988), hatten plötzlich ganz viel Platz und ein riesiges Außengelände für sich. Das nutzen sie auch: Die Schule hat ein Teilzertifikat in Mobilitätsbildung erworben. Sport wird dort traditionell groß geschrieben. Man ist stolz auf die Erfolge im Handball.

Daneben legt Schulleiterin Fenner Wert auf gesunde Ernährung und arbeitet dabei mit den Rengershäuser Kitas zusammen. Für alle Schüler gibt es einmal pro Woche Früchte und frisches Salate, Süßes ist verpönt. In der Koch-AG lernen die Kinder, sich gesund zu ernähren.

Fotos: 50 Jahre Brüder-Grimm-Schule Rengershausen

50 Jahre Brüder-Grimm-Schule Rengershausen

Gerade hat die Schule eine neue Küche eingerichtet, dank der Raiffeisenbank Baunatal und VW als Sponsoren. „Die Küche ist so groß, dass wir später auch einen Mittagstisch anbieten könnten“, sagt Fenner. In Kürze werde eine neue Bücherei eingeweiht. Die Schulleiterin hat sich erfolgreich bei der Benefizaktion „Ein Herz für Kinder“ um 5000 Euro Zuschuss beworben.

Tradition und Moderne haben beide ihren Platz im Unterricht: Die Schule ist mit Computern ausgestattet und pflegt seit 2007 einen ständig aktualisierten Internetauftritt. Danben können die Kinder malen und Theater spielen. Die Schule hat gerade mehrere Landespreise in einem europäischen Malwettbewerb gewonnen. http://brueder-grimm. baunatal.schule.hessen.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.