Pilot-Tour am Samstag ab Gudensberg führt auch rund um die Langenberge

Märchenhaft radeln im Chattengau

Baunatal/Schauenburg. Auf dem geplanten Märchen-Radweg Chattengau findet am Samstag, 22. Juni, eine Pilot-Radtour statt, bei der es auf der Strecke unter anderem Vorträge regionaler Märchen und Sagen geben wird. Veranstalter ist der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC), Kreisverband Schwalm-Eder/Hersfeld-Rotenburg. Die Fahrt ist nicht nur für Mitglieder gedacht. Sie beginnt um 10 Uhr vor dem Gudensberger Rathaus.

50 Kilometer

Die Märchentour wird zurzeit von der Touristischen Arbeitsgemeinschaft Habichtswald mit dem ADFC entwickelt. Die 50 Kilometer lange Strecke mit 370 Höhenmetern führt über Kirchberg, Niedenstein, Schauenburg, Baunatal und Edermünde, also um die Langenberge herum.

Tourenleiter Ullrich Horstmann trägt unterwegs sechs Märchen und Sagen vor, deren Patenschaft die Orte an der Strecke übernommen haben oder die dort angesiedelt sind.

Ein Logo für die Strecke hat Romana Grausenburger entworfen. Sie ist Schülerin der Walter-Hecker-Schule in Kassel. Das Fahrradgeschäft Habenicht und Peter verleiht am Veranstaltungstag ab 9.15 Uhr Tourenräder und Pedelecs. In Baunatal ist eine Mittagspause geplant, gegen 16 Uhr will Tourenleiter Ullrich Horstmann rechtzeitig zu Kaffee und Kuchen zurück in Gudensberg sein.

Teilnehmerkarten für 20 Personen sind für 5 Euro im Bürgerbüro der Stadt Gudensberg zu erwerben. Als ideempfehlen die Veranstalter den abendlichen Besuch der Märchenbühne im Gudensberger Stadtpark, wo der Kulturstall Deute Shakespeares Sommernachtsraum aufführt. (red)

Info: Ullrich Horstmann, Telefon 0 56 03/ 57 87.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.