Malerischer Weihnachtsmarkt

+
Gut besucht: Zur Stiftsweihnacht kommen jedes Jahr zahlreiche Besucher. Die Erlöse fließen in die Sanierung der Stiftskirche.

Im malerischen Ambiente des Kaufunger Stiftshofes und rund um die Stiftskirche lädt am 3. Adventswochenende zum neunten Mal die Stiftsweihnacht ein.

Download: PDF der Sonderseite "Stiftsweihnacht Kaufungen"

Als einer der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands werden vom 13. bis 15. Dezember weihnachtliches Kunsthandwerk, Brauchtum vergangener Zeiten, Leckereien und ein besinnliches Rahmenprogramm ohne modernen Kommerz angeboten.

Der Förderverein Stiftskirche Kaufungen e.V., der Freiheiter Bürgerverein und die Gemeinde Kaufungen möchten mit dem Projekt „Kaufunger Stiftsweihnacht“ wie in den Jahren zuvor zum Erhalt der fast 1000-Jährigen Stiftskirche beitragen. Der Erlös –im vergangenen Jahr kamen durch die Stiftsweihnacht und den Adventskalender rund 23 000 Euro zusammen – wird dringend benötigt. Denn die Sanierung der Kirche ist derzeit aus finanziellen Gründen ins Stocken geraten. 2017 feiert die Kirche ihre Grundsteinlegung vor 1000 Jahren durch die heilige Kunigunde und Thietmar von Merseburg.

Der inzwischen weit über die Grenzen Kaufungens hinaus bekannte Markt hebt sich nicht nur durch sein Ambiente von den Märkten der Region ab, sondern auch durch die strenge Auswahl der Stände. Denn der Förderverein prüft die Art des Angebotes und deren Präsentation sowie die Ausgewogenheit der verschiedenen Produkte.

Qualität und Geschmack

Der Schwerpunkt der rund 50 Stände liegt auf Handwerk und Kunst, auf einem weihnachtlich gestimmten Sortiment, auf Qualität und Geschmack. Dabei ist alles eingebettet in ein weihnachtliches Rahmenprogramm, das mit Beteiligung vieler Kaufunger Gruppen die adventliche Stimmung währen der Marktzeiten unterstreicht. Rund 12 000 Besucher honorierten dies im vergangenen Jahr mit ihrem Besuch in Kaufungen.

Das Markttreiben wird umrahmt von vielen weihnachtlichen Veranstaltungen und Aktionen. Geboten wird ein lustiges Kinderprogramm mit Basteln, Puppentheater, Märchen und vielem mehr.

Für Musik und Gesang sorgen der Posaunenchor Kaufungen, der Musikzug Kaufungen, die Gesangvereine Ober- und Niederkaufungen, ein Gospelchor, die Musikschule Söhre-Kaufungerwald, Tanzgruppen und das MIK-Orchester, Kinder- und Schulchöre, der Chor Haste Töne, die Kaufunger Kantorei und verschiedene Theateraufführungen. Zudem besteht die Möglichkeit, die Stiftskirche zu besichtigen.

Große Tombola

Bei einer Tombola winken das diesjährige Ölgemälde von Horst Gsegnet zur Stiftsweihnacht und viele weitere attraktive Preise. Der Markt hat am Freitag von 16 bis 20 Uhr geöffnet, am Samstag von 12 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr. (zko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.