Mann bereits vielfach wegen Drogendelikten auffällig

Polizei schnappt Mann mit gestohlenem Auto und Heroin in Kassel 

Vellmar / Kassel. Er war mit einem gestohlenen Auto unterwegs, hatte keinen Führerschein, aber Heroin dabei: Nur durch einen Zufall gelang es der Polizei, in Kassel einen mutmaßlichen Autodieb festzunehmen.

Eine Zeugin hatte um die Mittagszeit den Mann in der Kasseler Nordstadt beobachtet, als er einen Citroen abstellte. Das Auto war am Dienstagmorgen in Vellmar gestohlen worden. Da die Zeugin die Citroen-Halterin kennt und von dem Diebstahl erfahren hatte, brachte sie die Polizei auf die Spur des 35-Jährigen, indem sie ihn zu Fuß verfolgte und der Polizei seinen Standort übermittelte.

Die Halterin des gestohlenen Wagens aus Vellmar hatte gegen 9.45 Uhr den Diebstahl in der Nähe des Vellmarer Rathauses bemerkt und bei der Polizei angezeigt. Die Fahndung nach dem Fahrzeug verlief erst ohne Erfolg, bis der Hinweis der Zeugin kam. Die Beamten fanden bei dem Tatverdächtigen, der bereits vielfach aufgrund von Drogendelikten auffällig geworden war, sechs Gramm Heroin. Ob der Festgenommene auch für den Autodiebstahl in Vellmar verantwortlich gemacht werden kann, wird nun ermittelt. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / Friso Gentsch

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.