Grünes Licht für Aldi-Umbau – Drei bis vier Monate Bauzeit

Markt wird vergrößert

Wird ausgebaut: Der Aldi-Markt am Faustmühlenweg in Lohfelden soll im kommenden Jahr erweitert werden. Unser Bild zeigt Silke Siebert aus Söhrewald mit ihrem Einkauf. Foto: Schindler

Lohfelden. Der Aldi-Markt in Lohfelden soll im kommenden Jahr vergrößert werden. Das Gemeindeparlament hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig grünes Licht für die Erweiterung gegeben.

Die Firma Aldi will ihre Verkaufsfläche in Lohfelden von derzeit 756 auf 900 Quadratmeter ausdehnen. Hintergrund ist der Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit. Der Discounter am Faustmühlenweg übernehme eine Grundversorgungsfunktion für Lohfelden, heißt es in der Begründung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans. Aldi-Nord-Sprecher Marc Schuh äußerte sich gegenüber der HNA zufrieden über die Parlamentsentscheidung. Man wolle den Einkaufsmarkt „für die Kunden attraktiver machen“ und die 750 Artikel „besser präsentieren“.

Baustart im Frühjahr

Mit den Bauarbeiten wolle man so bald wie möglich beginnen, vermutlich im kommenden Frühjahr. Die Bauzeit ist mit drei bis vier Monaten veranschlagt.

Zur Vergrößerung der Verkaufsfläche wird das vorhandene Gebäude nach Nordosten erweitert. Der Eingangsbereich wird um 16 Meter verlagert, dort wird ein 30 Quadratmeter großer Pfandraum entstehen.

Der Aldi-Markt wird weiter über den Faustmühlenweg erschlossen. Die Zahl der Parkplätze wird sich leicht reduzieren. Statt bisher 132 Stellplätzen stehen nach dem Umbau nur noch 115 Plätze für Fahrzeuge zur Verfügung. „Das reicht vollkommen aus“, sagte der Aldi-Sprecher. (hog)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.