Neues Bauwerk in der Schuhkaufstraße für 300 000 Euro – Beginn nächste Woche

Marode Brücke wird abgerissen

Bald Vergangenheit: Die Brücke über die Schuhkaufstraße wird abgerissen und durch eine neue ersetzt. Foto: Gemeinde Ahnatal/nh

Ahnatal. Die Brücke in der Schuhkaufstraße, die über die Ahne führt, muss erneuert werden, da sie dringend sanierungsbedürftig ist. Weil die Standfestigkeit für höhere Tonnagen nicht mehr garantiert werden kann, ist die Brücke seit Längerem nur einseitig befahrbar. Das teilte Ahnatals Bürgermeister Michael Aufenanger mit.

Die Bauarbeiten werden Anfang nächster Woche beginnen und bis Mitte August dauern. Dabei wird die alte Brücke abgerissen und durch eine neue Brücke mit Spundwandwiderlager und Fertigteilüberbau mit Betonergänzung ersetzt. Die gesamten Kosten für die Realisierung des neuen Brückenbauwerkes belaufen sich auf 300 000 Euro, wovon 185 000 Euro durch das Land Hessen beigesteuert werden.

Während der Bauarbeiten wird kein Fahrzeugverkehr möglich sein. Die Umleitung des Verkehrs erfolgt über die Hauptstraße/Obervellmarsche Straße, Henschelweg, Brandaustraße, An der Ahna und Schuhkaufstraße.

Um das möglichst ungehinderte Fließen des Verkehrs zu gewährleisten, wird für die Dauer der Sperrung im Henschelweg (Einmündung Obervellmarsche Straße bis Einmündung Brandaustraße) sowie von der Grundschule Heckershausen bis zum Anfang der Brandaustraße eine beidseitige Halteverbotszone eingerichtet. In der Brandaustraße wird ebenfalls Halteverbot gelten - dieses jedoch nur rechtsseitig aus Richtung Henschelweg kommend. Der Fußgängerverkehr wird während der Baumaßnahme über eine Behelfsbrücke geführt, welche über den Bolzplatz an der Ahne erreichbar ist. (swe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.