Martin Hühne ist neuer Chef der Baunataler SPD

Martin Hühne

Baunatal. Wechsel an er Spitze des SPD-Stadtverbands Baunatal. Mit 90 Prozent der Stimmen wählte die Delegiertenkonferenz am Dienstag den Diplom-Ökonomen Martin Hühne zum neuen Vorsitzenden.

Der 42-jährige, der bis vor kurzem im Vertrieb der Raiffeisenbank Baunatal arbeitete und momentan auf Stellungsuche ist, löst Uwe Schneider ab. Wie es hieß, war Schneider wegen beruflicher Überlastung nicht mehr für das Spitzenamt angetreten. Hühne bekam 56 von 62 Delegiertenstimmen. Vier Delegierte stimmten gegen ihn, zwei enthielten sich. Der gebürtige Kasseler und Wahl-Großenritter war zuletzt als Bürgermeister-Kandidat in der Nachbarkommune Schauenburg gegen die CDU-Amtsinhaberin Ursula Gimmler knapp gescheitert.

Hühne kündigte an, er werde geeignete Ideen der Ortsvereine im Stadtverband aufgreifen. Diesen wolle er zu einer Plattform für eine offene politische Diskussion ausbauen und deren Ergebnisse „nach außen“ tragen. Im Amt der stellvertretenden Vorsitzenden wurde Manuela Strube (Kirchbauna) mit dem gleichen Stimmenergebnis wie Hühne bestätigt. Henry Richter (Hertingshausen) und Uwe Nothnagel (Altenritte) wurden neue Vize-Vorsitzende. Mit dem Traumergebnis von 100 Prozent der Delegiertenstimmen wurde die Erste Beigeordnete der Stadt Baunatal, Silke Engler-Kurz, für eine zweite Amtszeit als Vizebürgermeisterin nominiert.

„Mit Herzblut bei der Arbeit“ Die SPD-Fraktionschefin Carmen Kipping sprach ihrer Parteifreundin höchstes Lob aus. Sie habe in den vergangenen fünf Jahren überzeugende Leistungen erbracht und sei „mit Herzblut bei der Arbeit.“ Engler-Kurz hatte zuvor eine durchweg positive Bilanz ihrer Amtszeit gezogen. Man sei auf gutem Weg, Baunatal zukunftsfähig zu machen. Die Ansiedlungspolitik des SPD-geführten Magistrats sei erfolgreich.

Seine Energiepolitik sei in vieler Hinsicht „ein Erfolgsmodell.“ Während andere Gemeinden über Bevölkerungsrückgang klagten, halte sich in Baunatal „Zuzug und Wegzug die Waage.“ Demnächst werde man die Gebäudesanierung in der Stadt vorantreiben und dabei eine Lotsenfunktion für die Bürger übernehmen. (pdi)

Mehr zum SPD-Parteitag lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.