Kaufunger Kommunalpolitiker starb mit 66 Jahren

Dr. Martin Reinhold ist gestorben

+
Martin Reinhold ist tot.

Kaufungen. Der Kaufunger Kommunalpolitiker und Klimaökologe Dr. Martin Reinhold ist tot; er ist am Mittwoch im Alter von 66 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben. Mit Dr. Reinhold verliert die Gemeinde einen streitbaren Bürger, der sich in vielen Bereichen engagiert hat.

Ende der 70er-Jahre stieg Reinhold in die Politik ein. Er engagierte sich im Friedensforum, im Arbeitskreis Umwelt, gründete die örtlichen Grünen mit, war Kreistagsabgeordneter, Gemeindevertreter – zunächst für die Grünen, später für die Grün-Linke Liste Kaufungen. Er wirkte maßgeblich in der Bürgerinitiative zur Ortsentwicklung Kaufungens mit.

In der Kirche engagierte er sich als Kirchenvorstand und Synodaler der Landeskirche. Außerdem ließ er sich zum Prädikanten ausbilden und gestaltete ehrenamtlich Gottesdienste mit. Spirituelle Begegnungen waren ihm wichtig, so begleitete er ältere Menschen seelsorgerisch.

Reinhold wurde 1947 in Lohfelden geboren. Nach der Grundschule besuchte er die Waldorfschule in Kassel. Er absolvierte die Fachhochschule des Deutschen Wetterdienstes und arbeitete bis Mitte der 80er-Jahre als Meteorologe, zehn Jahre davon auf dem Flugplatz der Bundeswehr in Fritzlar. Nach einem Hochschulstudium promovierte er zur Bedeutung des Klimas in der Architektur und Landschaftsplanung. Nach der Gründung seines Gutachterbüros Taraxacum erarbeitete er Klimagutachten für Städte wie Kassel und Frankfurt.

Martin Reinhold setzte sich leidenschaftlich für seine Vision eines umweltverträglichen Lebens und harmonischen Miteinanders der Menschen ein. Er hinterlässt seine Ehefrau, drei Kinder und sechs Enkelkinder.

Die Trauerfeier findet am Samstag, 8. März, ab 14 Uhr im Stephanushaus (Schulstraße 22) in Oberkaufungen statt. (hog)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.